Besucher

Heute 16

Gestern 22

Woche 16

Monat 489

Insgesamt 60661

Aktuell sind 4 Gäste und ein Mitglied online

Wetter

Annahütte

Heute
18°C
Luftdruck: 1015 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: O
Geschwindigkeit: 6 km/h
Morgen
27°C
23.09.2020
27°C
© Deutscher Wetterdienst

Das Jahr 2018

29.12.2018: Guter vierter Platz in Massen!

 

Zum Jahresabschluss nahmen wir an einem Hallenturnier des SV Blau Weiß Lichterfeld in Massen teil.
Vor gut gefüllten Zuschauerrängen ging es für unsere Jungs auf Torejagd.

In unserer Gruppe erwartete uns der Gastgeber, die SG Friedersdorf und der VfB Finsterwalde.
Im ersten Match gegen den Gastgeber spielten unsere Grün Weißen sehr druckvoll und gingen verdient mit einem 1:0 vom Platz.
Im zweiten Spiel gegen die Landesklassemannschaft der SG Friedersdorf wurde noch ein Gang höher geschalten. Intensive Laufarbeit und zahlreiche gute Möglichkeiten waren von unseren Jungs zu sehen. Friedersdorf kam auf Grund des Drucks eigentlich kaum in Gang, netzte aber einen abgefälschten Ball in unserem Kasten ein, so dass wir dieses Spiel mit 0:1 verloren.
Gegen den VFB Finsterwalde ging es dann um den Halbfinaleinzug. Man bestritt zwar sein schlechtestes Spiel im Turnier, allerdings gewannen wir diesmal klar mit 2:0.

Im Halbfinale wartete der Landesligist aus Schlieben. Eigentlich eine klare Angelegenheit, aber weit gefehlt! Da war er wieder der Wille, Kampfgeist und die Einsatzbereitschaft, die uns auszeichnen.
Über die volle Spielzeit konnte keines der Teams das Spiel für sich entscheiden. Beim Abpfiff stand es 0:0.  Lediglich die Cleverness und Abgezockheit vom Punkt brachte die Schliebener ins Finale und uns ins Spiel um Platz 3.

Dort wartete wiederholt die SG Friedersdorf, die jetzt zumindest eine ausgeglichene Spielanlage gegen uns erreichen konnte.
Einen entscheidenden Punch konnte auch hier keine der beiden Mannschaften setzen. Wiederholt hielt Liebe seinen Kasten sauber.
Wieder musste die Entscheidung vom Punkt her. Aber was sollen wir sagen, leider waren wir auch hier unterlegen. Somit stand der 4. Platz für uns zu Buche!


Das Resümee fällt insgesamt positiv aus:
Die Mannschaft hat im gesamten Turnier nur ein Gegentor zu verzeichnen gehabt und brauchte sich insbesondere vor den höherklassigen Mannschaften in keiner Minute des Turniers verstecken!
Wir danken an dieser Stelle dem SV Blau Weiß Lichterfeld für die Einladung und Organisation. Und gratulieren der Spielvereinigung Finsterwalde zum Turniersieg! (CW)

 

 

29.12.2018: WOCHENKURIER-Hallenfußballturnier des SV Blau-Weiß 19 Lichterfeld

 

Teilnehmer: SpVgg. Finsterwalde (TV), TSV Schlieben, SG Friedersdorf, FC Sängerstadt, VfB Finsterwalde, Rot-Weiß Sallgast, Unsere Erste und Blau-Weiß Lichterfeld

 

Samstag, 29.12.2018 ab 14 Uhr in der Sporthalle Massen, Finsterwalder Strasse 12

 

 

 

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden, Gönnern und Besuchern unserer Internetseite eine besinnliche Adventszeit, ein friedvolles Weihnachtsfest und für das neue Jahr Gesundheit, Zufriedenheit und Erfolg!

 

 

 

16.12.2018: F-Junioren bei HKM-Vorrunde in Bad Liebenwerda ausgeschieden

 

Für uns spielten: Ronja, Till, Oskar, Julian, Toni, Matteo, Philip und Ellias. Tore für uns: Matteo 2x, Oskar 2x

 

Statistik:  http://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/hkm-sbb-f-junioren-kreis-suedbrandenburg-f-junioren-hallen-kreisturnier-f-junioren-saison1819-brandenburg/-/staffel/023BP8GN2C000000VS548984VTFV1I8K-C#!/

 

 

Vorschau 15. und 16. Dezember

 

AUSFALL WEGEN DER SCHLECHTEN PLATZVERHÄLTNISSE! !!!

Die erste Männermannschaft gastiert am Sonntag beim TSV Missen. Missen verlor überraschend klar am letzten Sonntag zu Hause mit 0 zu 4 gegen Wacker Schönwalde. Daher wird man beim Gastgeber auf Wiedergutmachung gegenüber den treuen Heimfans aus sein. Grün-Weiß plagen derzeit Krankheits- und Verletzungssorgen, daher stellt sich der Kader fast von alleine auf. Dennoch hoffen wir auf mindestens einen Auswärtspunkt.

Schiedsrichter der Begegnung ist Riko Grasme (Lübbenau). Die Assistenten sind Sebastian Kulla und Andreas Naujocks (beide Lübben). Anstoß ist 13:00 Uhr.

 

 

AUSFALL WEGEN DER SCHLECHTEN PLATZVERHÄLTNISSE! !!!

Die Reserve spielt bereits am Samstag um 13:00 Uhr in Plessa gegen die SpG Hohenleipisch/Plessa III. Der Gastgeber zeigte zuletzt wechselnde Leistungen, belegt aber mit 13 Punkten aus zehn Spielen den 11. Tabellenplatz und geht natürlich als Favorit in die Partie.

Schiedsrichter ist Wilfried Richter aus Stechau.

 

 

 

 

Vorschau 9.12.2018

 

 AUSFALL WEGEN DER SCHLECHTEN PLATZVERHÄLTNISSE!!!!!!!!!

 

Unsere Erste hat am kommenden Sonntag den Aufsteiger SG Gießmannsdorf zu Gast.

Die Männer von Toni Kasper zogen sich am letzten Sonntag beim Tabellenführer Peickwitz (auf Kunstrasen in Hosena) mit einer B-Elf beim 1:3 achtbar aus der Affäre. Jedoch wird der konterstarke Aufsteiger, der die letzten vier Spiele verlor, keineswegs zu unterschätzen sein. Für uns kann es nur heißen, endlich den zweiten Heimsieg der Saison einzufahren.

Das Spiel leitet Fred Schmidt (Lauchhammer), seine Assistenten sind Uwe Tondera (Lauchhammer) und Dirk Hanath (Kostebrau). Anstoß ist um 13:00 Uhr.

 

AUSFALL!!!!

Die Zweite empfängt bereits um 10:00 Uhr den Tabellennachbarn SV Großräschen II. Tabellennachbar klingt gut, beide Mannschaften trennen jedoch bereits 9 Punkte. Hoffnung für uns macht das überraschende Remis vor zwei Wochen gegen den Spitzenreiter zu Hause sowie das Formtief der Räschener, die ihre letzten fünf Spiele verloren. Steht bei uns genügend Personal zur Verfügung, sollten vielleicht drei Punkte in Annahütte bleiben.

Schiedsrichter ist Uwe Tondera. (JK)

 

 

2.12.2018: Die Zweite mit Auswärtspleite in Unterzahl

 

Hut ab vor dieser Truppe! Wenn schon der 57 jährige Trainer seine "Töppen" schnüren muss um sein Team zu neunt auf den Rasen zu führen, ist eigentlich schon alles zu den Vorraussetzungen vor dem Spiel gegen Guteborn gesagt. Die heimstarken Gastgeber entwickelten sofort einen unheimlichen Druck und führten nach einer Viertelstunde mit 2:0 - danach aber erkämpften sich auch die neun Grün-Weißen willensstark ihre Spielanteile. Nach 27 Minuten setzte Basti Kaiser einen fulminanten Kopfball an den Querbalken, Konstantin Jurczyk setzte gedankenschnell nach und erzielte das überraschende Anschlusstor! Bis zur Pause konnte die Heimelf auf 4:1 stellen. Auch im zweiten Spielabschnitt hielt Hütte II gut dagegen, erst in der 57. Minute brachte ein Eigentor das 5:1. Es brach einem fast das Herz, wenn man den Hausherren bei ihren Einwechslungen zusah - die brachten frische Leute und wir mussten in Unterzahl weiter fighten! Dem musste unsere tapfere Mannschaft in der Schlussviertelstunde dann Tribut zollen und weitere 4 Treffer über sich ergehen lassen. Aber in den letzten  Minuten gab ein jeder von uns noch einmal alles, um eine zweistellige Niederlage zu vereiteln - mit Erfolg! Letztlich sollte ein jeder Grün-Weiße den Hut ziehen vor diesen neun Spielern - sie haben hier zwar hoch verloren, aber  in Guteborn und darüber hinaus für ihren Mut und ihre Einsatz und Laufbereitschaft auch jede Menge Hochachtung für den Verein SV Grün-Weiss Annahütte bewirkt!! (FT)

 

Statistik: http://www.fussball.de/spiel/fsv-guteborn-sv-gruen-weiss-annahuette-ii/-/spiel/0240MHSBKS000000VS54898DVSE4SAI6#!/

 

 

1.12.2018: Auswärts bleibt Grün-Weiß weiterhin ungeschlagen

 

Mit zu gespitzter Personaldecke reisten die Grün Weißen zur nächsten Herausforderung zum SV Wacker 21 Schönewalde.

Die Gäste setzten auf ballorientierte Defensivarbeit und schnelles Umschalten. In der ersten Hälfte wurden durch Paul, Kaiser und Frenzel sehr gute Einschussmöglichkeiten vergeben. Liebe rettete in der 35. Minute dann mit einer Glanztat gegen den Topscorer der Schönewalder Veselov. In der Halbzeitpause wurde durch Trainer Wuntke vor allem Dingen gefordert die Konzentration im Defensivverbund hochzuhalten und im Spiel gegen den Ball weiterhin griffig dagegen zu halten. Die Schönewalder schoben das Spiel im eigenen Aufbauspiel an, sahen sich dann aber immer wieder den blitzschnell Annahüttern ausgeliefert, die weiterhin im letzten Drittel den Ball nicht konsequent über die Linie bekamen. In der 65. Minute belohnten sich die Grün Weißen dann aber für den betriebenden Aufwand, nach dem sich Jahn stark durchsetzte und der Schönewalder Keeper noch glänzte, nutze Marc Frenzel alias Maschine den Abpraller und netzte zum 0:1 ein! In der Folge ließen unsere Jungs die Vorentscheidung liegen, sodass das fair und intensiv geführte Spiel bis zum Ende hin offen blieb. Am Ende steht aus unserer Sicht ein gerechtfertigter Auswärtsdreier zu Buche. (CW)

 

 

Statistik: http://www.fussball.de/spiel/sv-wacker-21-schoenwalde-sv-gruen-weiss-annahuette/-/spiel/023TMQHP0O000000VS54898EVUPQIL85#!/

 

 

Vorschau 1. und 2. Dezember

 

Unsere Erste gastiert am Samstag um 13:00 Uhr beim KOL-Absteiger SV Wacker 21 Schönwalde. Die Gastgeber liegen in der inoffiziellen Tabelle mit 15 Punkten zwei Punkte hinter Grün-Weiß und verloren 3 ihrer letzten fünf Punktspiele. Annahütte reist auf Grund von Verletzungen und Sperren mit einer Rumpfelf in den Spreewald und muss vor allem auf Torjäger Veselov (7 Tore) achten.

Das Spiel steht unter der Leitung Hagen Studier (Lübben), assistiert wird er von Frank Lehmann (Herzberg) und Heiko Lehmann  (Lubolz).

 

Am Sonntag reist unsere Zweite zum Aufsteiger nach Guteborn. Der Gastgeber liegt auf Platz 5 der Tabelle und ist wegen der Tabellensituation und dem etwas überraschendem Sieg letzte Woche in Großräschen Favorit. Vielleicht gelingt unserer Reserve eine weitere Überraschung wie beim Remis am letzten Sonntag gegen Tabellenführer SFC II.

Schiedsrichter der Begegnung ist Wolfgang Wessely aus Plessa. Anstoß 13:00 Uhr. (JK)

 

 

 

25.11.2018: Die Erste verliert emotionales Spiel / Die Zweite mit unerwartetem Punktgewinn

 

Gestern unterlag unsere Erste mit 0:1 (0:0) gegen die Brandenburgliga-Reserve von Grün-Weiß Lübben. Wiederum lief besonders im ersten Abschnitt nicht alles rund beim Gastgeber, man tat sich schwer beim Herausspielen von Torchancen. Die Gäste machten es besser, scheiterten jedoch mehrfach am eigenen Unvermögen oder am glänzend aufgelegten R. Liebe. So ging es torlos zur Halbzeitpause.

Anfangs des zweiten Abschnitts spielten unsere Männer druckvoller nach vorne und so gelang in der 55. SpM. der erste nennenswerte Torschuss. Die Gäste ihrerseits blieben druckvoll, erarbeiteten sich Torchancen und so fiel folgerichtig in der 65. SpM. der Führungstreffer, nachdem P. Paul unglücklich abfälschte, durch M. Schieban.

Danach wogte das Spiel hin und her, mit vielen temporeichen Szenen. Im letzten Drittel der Partie zog sich der Referee durch einige nicht nachvollziehbare Entscheidungen gegen die Gastgeber den Unmut der Spieler und Heimfans auf sich (man betrachte die Kartenverteilung).

Insgsamt muss jedoch gesagt werden, dass der Gästesieg auf Grund der Mehrzahl an Torchancen in Ordnung geht. (JK)

 

Statistik: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-gruen-weiss-annahuette-sv-gruen-weiss-luebben-6880066.html

 

Dem Tabellenführer erfolgreich Paroli geboten! Als der Favorit bereits früh per Kopf nach Eckball in Führung ging, rechneten fast alle mit einem standesgemässen Sieg der Senftenberger.

Aber weit gefehlt - mit einer lobenswerten, beeindruckenden Mannschaftsleistung hielt Hütte 2 aufopferungsvoll dagegen. Knackpunkt des Spiels war sicherlich die 52. Minute: Nach Handabwehr auf der Torlinie bekam Martin Rodewald einen Platzverweis und der Gast den fälligen Strafstoß. Mit der möglichen Vorentscheidung wurde aber nichts, kläglich wurde der Elfmeter verschossen und das gab nochmal einen Schub Selbstvertrauen für die jetzt dezimierten Hausherren. Den verdienten Lohn gab es dann in der 82. Minute, auch hier wurde ein Handspiel mit Elfmeter geahndet - diesen verwandelte Robert Liebe zum erlösenden, umjubelten Ausgleich!  (FT)

 

Statistik: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-gruen-weiss-annahuette-senftenberger-fc-08-7010668.html

 

Vorschau 25.11.2018

 

Am kommenden Sonntag empfängt unsere Erste um 13:00 Uhr den Tabellenvierten Grün-Weiß Lübben II. 22 Punkte sind bei unseren Gästen auf der Habenseite. Die letzten vier Spiele wurden gewonnen und man erzielte in diesen Spielen 25 Tore!

Daher gilt es für unser Team vor allem defensiv Paroli zu bieten und mögliche Torchancen konsequenter als in den letzten Spielen zu nutzen.

Das Schiedsrichterkollektiv dieser Begegnung wird angeführt von Nico Birnbaum, assistiert an den Linien von Uwe Heinrich und Detlef Lauschke (alle Elsterwerda).

 

Unsere Zweite spielt bereits um 11:00 Uhr gegen den Tabellenführer Senftenberger FC ´08 II. Das Heimteam hat nur einen Pluspunkt nach 8 Spielen auf dem Konto und das rettende Ufer ist bereits 10 Punkte entfernt. Aber bange machen gilt nicht, vielleicht gelingt gegen die KOL-Reserve aus der Kreisstadt eine Überraschung.

Geleitet wird die Partie von Uwe Heinrich. Die Assistenten sind Nico Birnbaum und Detlef Lauschke. (JK)

 

17.11.2018: Endlich wieder ein Heimsieg, aber nicht mit Ruhm bekleckert

 

Am heutigen Samstag empfing Grün-Weiß den Ortsnachbarn aus Meuro. 41 Zuschauer wollten der Partie bei kalten 5° und eisigem Ostwind beiwohnen.

Die Favoritenrolle war klar verteilt und viele diskutierten nur über die Höhe des Sieges. Gefühlte 90 Prozent Ballbesitz waren für den Gastgeber zu verzeichnen. Zu viele Fehlpässe und wiederum Abstimmungsfehler machten das Spiel der Gastgeber zur Geduldsprobe für alle anwesenden Heimfans. Nur 2 Großchancen (21. Lattentreffer Frenzel, 26. Kopfball Paul) gab es vor dem erlösenden 1 zu 0 durch M. Penz (32.).

Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild: Meuro im gesamten Spiel ohne Torchance während die Offensivabteilung der Gastgeber den Meuroer Keeper Schrader "berühmt" schoss. Bei wiederum 2 Lattentreffern (49. Schulz, 70. Jahn) fehlte auch noch das Glück. Frischen Wind auf der linken Seite brachte die Einwechslung von S. Kaiser (72.). Dann endlich das 2 zu 0 in der 87. SpM durch P. Paul der überlegt einschoß. Den Endstand markierte S. Kaiser (90.).

Mit der fairen Partie hatte das Schiedsrichtergespann um die gute Unparteiische Elisa Schicketanz keine Probleme. (JK)

 

Die Statisk findet ihr unter: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-gruen-weiss-annahuette-meuroer-sv-6880052.html

 

 

14.11.2018

Hier die Beschlüsse vom Verbandstag des FLB zum Download:

 

Beschlüsse Verbandstag 2018

 

bzw. hier als Komplett(Neu)fassung:

 

https://www.flb.de/Service/Downloads/Statuten.php

 (JK)

 

 

Vorschau 17.11.2018

 

Am 17.11.2018 kommt es zum Nachholespiel gegen den Ortsnachbarn Meuroer SV. Um 13 Uhr ist Anstoß auf dem heimischen Sportplatz an der Windparkschänke gegen den abgeschlagenen, sieglosen Tabellenletzten. Nur ein Tor in 9 Saisonspielen gelang dem MSV bisher. Die zahlreichen Abgänge vor der Saison konnten unsere Gäste noch nicht kompensieren. Alles andere als ein Sieg unserer Mannschaft, mit dem man sich auf Platz 5 verbessern könnte, wäre also eine Überraschung. Aber Vorsicht: Derbys haben ihre eigenen Gesetze!

Die Frauenregionalliga-Schiedsrichterin Elisa Schicketanz aus Sonnewalde leitet die Partie. Als Schiedsrichterassitenten fungieren Noel Kresov (Finsterwalde) und Marius Buhlert (Sallgast). (JK)

 

 

Ergebnisse Abteilung Schach Regionalliga Süd vom 11.11.2018

 

Die Ergebnisse sind hier zu finden: https://www.schachligen.de/cgi-bin/admin/hp.cgi?action=ergebnis_runden&liga_id=6

(TH)

 

 

Wochenende 10./11.11.2018:  Remis beim SV Calau / Zweite verliert erneut

 

Am Sonntag gastierte unsere Erste beim SV Calau an der Ziegelstrasse. Bei schönem Herbstwetter entwickelte sich auf dem holprigen Geläuf ein temporeiches Spiel. Bei seiner Verwarnung in der 2 Spielminute hatte M. Kresse Glück, dass sich der Calauer Stürmer den Ball zu weit vorlegte, sonst hätte Referee Studier auch Rot zeigen können. Nun brachten sich die Gäste durch Ungenauigkeiten und Abstimmungsfehler ein ums andere Mal in Verlegenheit was dann auch zum Führungstreffer zum 1:0 in der 23. Minute durch D. Glaeske führte. Nach ca. 30 Minuten eine Leistungssteigerung bei Grün-Weiss, belohnt durch den Ausgleich durch Ch. Jahn. Mit dem Stand von 1:1 ging  es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Druckphase unserer Mannschaft. Leider vergab A. Krüger einen berechtigten Foulelfmeter (57.). In der 60. Minute dann die verdiente Führung durch M. Frenzel mit einem satten Flachschuss aus ca. 27 Metern.

Danach noch eine herrliche Kopfballchance durch den eingewechsten A. Römer. Nun schlichen sich in der letzten Viertelstunde wieder Fehler und Unkonzentriertheiten ein und es kam wie es kommen musste: Nach einem langen Pass auf einen Calauer Stürmer wurde dieser im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht und es gab in der 90. Minute Elfmeter für Calau. T. Michling lies sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher. Danach passierte nicht mehr viel und für Grün-Weiss steht das 5 Saisonremis zu Buche. Zufrieden damit war man wahrlich nur beim Gastgeber.

 

Die Statistik findet ihr hier: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-calau-sv-gruen-weiss-annahuette-6880056.html

 

Unsere zweite Männermannschaft verlor bereits am Samstag bei der Reserve der Landesklassenvertretung von Eintracht Ortrand mit 1 zu 4 und bleibt siegloser Tabellenletzter.

F. Schulz erzielte den Ehrentreffer in der 66. Minute. Somit beträgt der Rückstand nach der vierten Niederlage in Folge zum Nächstplatzierten auf Tabellenplatz 12 bereits 7 Punkte.

 

Die Statistik findet ihr hier: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-eintracht-ortrand-sv-gruen-weiss-annahuette-7010660.html

 (JK)

 

Bericht von der  Jahreshauptversammlung 


Am 09.11.2018 um 19:30 Uhr in der Cafeteria des Altenpflegezentrums „Haus am Waldrand“ in Annahütte


Tagesordnung

 

1.Begrüßung:

 

Katrin Penz eröffnet die Mitgliederversammlung. 30 Mitglieder sind anwesend. Die Tagesordnungspunkte ( 12 Punkte ) wurden verlesen und einstimmig angenommen, die Löschung des Tagesordnungspunktes 7 gemäß Aushang ( Wahl der Wahlkommission ) wurde ebenfalls einstimmig beschlossen bzw. abgestimmt. Die Beschlußfähigkeit wurde festgestellt.Feststellung der Beschlussfähigkeit: 30 Mitglieder waren anwesend. Beschlussfähigkeit wurde festgestellt.


2.Rechenschaftsbericht des Vorstandes:

 

Andreas Jurczyk verlas den Rechenschaftsbericht der letzten 2 Jahre.


3.Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters:

 

Silke Fenger verlas den Rechenschaftsbericht der Schatzmeisterin.


4.Bericht der Revisionskommission:

 

Bettina Eiselt verlas den Rechenschaftsbericht der Revisionskommission. Es gab keine Beanstandungen.


5.Enlastung des Vorstandes und Kassierers:

 

30 Ja-Stimmen, keine Enthaltungen oder Gegenstimmen.


6.Diskussion; neue Beitragserhebung (Erhöhung):

 

Zum ersten Mal seit langer Zeit sind keine Vertreter des Ortsbeirates anwesend.

Katrin Penz berichtete über die Beitragskassierung und die Säumigkeit von einigen Mitgliedern. Es entwickelte sich ein lebhafter Austausch der Argumente, letzlich wurde beantragt, die Beitragskassierung nur noch über SEPA-Lastschrift abzuwickeln (wahlweise auch halbjährlich). Der Antrag wurde zur Abstimmung gebracht, mit 29 Ja-Stimmen und einer Enthaltung wurde er angenommen.

Yvonne Sauer beklagte die schlechte bzw. die Teilnahme von immer denselben Sportfreunden an den Arbeitseinsätzen. Für 2019 sind 4 Arbeitseinsätze geplant, diese werden rechtzeitig (wann und was wird gemacht) bekannt gegeben, sodass jeder sich einrichten kann. Sollte das wieder nicht funktionieren, wird über Sanktionen (Geldstrafen bei Nichtteilnahme) entschieden.

Andreas Jurczyk berichtete über steigende Kosten durch erhöhte FLB-Gebühren und Abgaben, brachte konkrete Beispiele für unseren Spielbetrieb und begründete so die im Vorstand für 2019 beschlossene Erhöhung der Eintrittspreise.


7.Wahl der Wahlkommission:

 

gelöscht


8.Wahl der Revisionskommission:

 

Frau Bettina Eiselt und Herr Jörg Heimhilger wurden als Revisoren gewählt; 30 Ja-Stimmen


9.Neuwahl des Vorstandes:

 

Die Kandidaten (Hagen Eiselt stellt sich nicht mehr zur Wahl): Rene Krüger, Sylke Fenger, Yvonne Sauer; Katrin Penz; Jens Kazmierowski; Andreas Jurczyk, Thomas Haensch, Uwe Oldenburg und Rene Penz.


10.Bekanntgabe des Wahlergebnisses:

 

Die Kandidaten wurden einstimmig gewählt.


11.Konstituierung des neuen Vorstandes:

 

Hier die Funktionsverteilung:

 

Vorstand GW Annahütte


12.Schlusswort des Vorsitzenden:

 

Andreas Jurczyk hält das Schlusswort. (JK)

 

 

 

25.10.2018 Spannung pur
Goldenes Oktoberwetter, 150 Zuschauer, welch Rahmenbedingungen für das Derby gegen Klettwitz letzten Sonntag „Auf Siedlung“. Beide Mannschaften tabellarisch auf Augenhöhe, beste Voraussetzungen für ein Fußballfest, am Ende sahen die Zuschauer ein spannendes
Fußballspiel, aber keinen fußballerischen Leckerbissen. Nach einem kurzen anfänglichen Abtasten, hatten unsere Gäste optisch ein leichtes Übergewicht in der ersten halben Stunde. Sie kombinierten recht gefällig durch das Mittelfeld, vor allem ließ man Franz Lehnigk viel zu viel Platz. Jedoch konnten unsere Gäste keine zwingenden Aktionen im Gefahrenbereich kreieren. Chancen ergaben sich mehr oder weniger zufällig. In der 28. Minute gingen unsere Gäste, nicht ganz unverdient, durch Andreas Münch in Führung. Vorausgegangen war jedoch hierbei ein kapitaler Torwartfehler von Robert Liebe, der einen langen Flugball unterschätze und somit erst Andreas Münch ins Spiel brachte. Für Grün-Weiß war dies ein Weckruf und man besann sich, mehr in das Spiel zu investieren. Peu à peu, übernahm man die Spielkontrolle. Bereits in der 32. Spielminute erzielte Christian Jahn den Ausgleich per Foulstrafstoß. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff, erzielte Florian Schulz dann sogar die Führung für die Heimelf und alles schien in Ordnung. Es ist vielleicht ein Gefühl der Glückseligkeit zuzuschreiben, wie fahrlässig eine Minute später die Annahütter Abwehr agierte. Eine zugegeben schöne Flanke von Toni Fiedler, köpfte Andreas Münch, einer der kleinsten Feldspieler, unhaltbar zum 2:2 Halbzeitstand ein.
In der Halbzeitpause reagierte die Annahütter Trainerbank und brachte mit Alexander Krüger einen erfahrenen Mittelfeldmann. Diese Maßnahme erbrachte anfänglich noch nicht den erwünschten Erfolg, da sich beide Mannschaften weitgehend neutralisierten. Je länger das Spiel andauerte, merkte man jedoch unseren Gästen den Kräfteverschleiß an und zumindest optisch übernahm die Heimelf das Kommando. Einige gute Gelegenheiten ergaben sich für die Gastgeber, die aber durch Danny Kittner mit großartigen Reaktionen zunichte gemacht wurden. Die Gäste hatten ihrerseits noch zwei verheißungsvolle Möglichkeiten, die aber ebenfalls nichts einbrachten. Am Ende blieb es beim wohl gerechten 2:2, spielerisch sicher nicht das beste Spiel, aber spannend war es allemal.

 

Unsere Zweite blieb am Vortag leider wieder erfolglos. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, gelangen nur unseren Gästen noch zwei Treffer. Damit bleibt die Zweite in dieser Saison weiterhin sieglos.

 

19.10.2018 Derbywochenende
Ein in jeder Hinsicht sportlich spannendes Wochenende erwartet unsere Männermannschaften „Auf Siedlung“. Den Auftakt macht unsere Zweite bereits am Samstag. Um 15:00 Uhr erwartet sie den FC Rot- Weiß Sallgast 64. Sallgast zwar nicht optimal in die Meisterschaft gestartet, jedoch im Pokal für Furore sorgend, man steht im Viertelfinale, ist sicher leicht favorisiert.
Am Sonntag spielt dann die Erste, Anstoß ebenfalls um 15:00 Uhr, gegen Klettwitz. Beide Mannschaften trennen zurzeit nur 2 Punkte. Nach der historisch hohen 7:1 Niederlage vom April in Klettwitz, hat sich bei den Grün- Weißen viel getan und man kann sich sicher auf ein packendes und hoffentlich faires Nachbarschaftsduell freuen.

 

11.10.2018 Erste stark in Peickwitz / Zweite verliert unglücklich
In Peickwitz gelang es am Sonntag, dem nächsten Meisterschaftsfavoriten einen Punkt abzutrotzen. Die Germanen begannen gewohnt spielerisch stark und konnten im ersten Durchgang zahlreiche Chancen kreieren, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Unser Team hielt kämpferisch und taktisch klug dagegen.
Nach dem Seitenwechsel anfänglich das gleiche Bild. Den Hausherren gelang es weiter druckvoll nach vorn zu spielen und sie belohnten sich in der 52. Minute mit der 1:0 Führung. Grün- Weiß blieb bei seiner disziplinierten Spielweise und schockte den Gastgeber, in der 60. Minute, mit dem 1:1 durch Markus Penz. In der Folge verlor Peickwitz etwas den Spielfaden und Grün- Weiß konnte seinerseits mehr Akzente Richtung Germanen- Tor setzen. Am Ende blieb es beim 1:1 und Grün- Weiß nahm nicht ganz unverdient einen Punkt mit nach Hause.

 

Unsere Zweite unterlag hingegen unglücklich bei der SG Hohenbocka / Peickwitz II mit 1:0. Den entscheidenden Treffer erzielten die Gastgeber in der 53. Minute mittels Foulstrafstoß.

 

 

Arbeitseinsatz „Auf Siedlung“
Am 06.10.2018, um 9:00 Uhr, findet der nächste Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz statt.

 

05.10.2018 Punkt gegen Groß Beuchow und Peickwitz vor der Brust
Endlich, nach vier Niederlagen in Folge gegen Groß Beuchow, konnte die Negativserie am vergangenen Sonntag „Auf Siedlung“ gestoppt werden. Dem Vizemeister der vergangenen Saison wurde nach 90 Minuten ein 3:3 abgetrotzt. Lange Zeit konnte sogar von einem Sieg geträumt werden. Bereits nach 19. Minuten führte unser Team mit 2:0, nach einem Treffer von Markus Penz und einem Eigentor. Doch unseren Gästen gelang noch vor dem Halbzeitpfiff der Ausgleich. Christian Jahn konnte uns dann in der 53. Minute erneut in Führung bringen und diese hielt dann bis zur 89. Minute. Mit nun 8 Punkten und Platz 7, geht es nun zum souveränen Ligaprimus aus Peickwitz. Die Germanen konnten ihrerseits alle Partien bisher erfolgreich gestalten und sind somit in dieser Partie der absolute Favorit.


Unserer Zweiten gelang am Sonntag, im Vorspiel, der erste Punktgewinn. Gegen den TSV Grünewalde gelang ein 2:2. Die beiden Treffer erzielte dabei Manuel Röhrenbacher. Am Sonntag muss unsere Zweite ebenfalls auswärts ran, dabei spielt sie gegen die SG Hohenbocka/Peickwitz II. Beiden Mannschaften viel Erfolg.

 

02.10.2018 Vereinskollektion

Unter dem Menüpunkt Vereinskollektion, findet Ihr ab sofort das aktuelle "Grün- Weiße" Bekleidungssortiment und die entsprechenden Bestellmodalitäten.

 

27.09.2018 Auswärtssieg und Auswärtsniederlage
Nachdem am vergangenen Spieltag einiges nicht nach Wunsch lief, wollte man am Samstag in Lubolz dies wiedergutmachen und das gelang recht eindrucksvoll. Nach Toren in der 29. und 36. Spielminute von Christian Jahn, führte unsere Mannschaft zur Halbzeit mit 0:2. Im zweiten Durchgang erhöhte Robert Liebe per Foulstrafstoß in der 60. auf 0:3 und Florian Schulz in der 65. auf 0:4. Den Gastgebern gelang kurz vor Schluß noch der Ehrentreffer. Mit diesem 1:4 Auswärtserfolg konnte sich unser Team im vorderen Tabellenfeld etablieren. Am Sonntag kommt mit Grün- Weiß Beuchow der Vizemeister der letzten Saison „Auf Siedlung“. Mit einer ähnlich couragierten Leistung, sollte man dem Favoriten sicherlich das Punkten recht schwer machen.


Die Zweite spielte am Sonntag in Hosena. Zumindest in der ersten Halbzeit trotzte man dem Spitzenreiter ein 0:0 ab. In Durchgang zwei gelang unserer Zweiten sogar die Führung durch Markus Penz, doch Hosena schlug dann erbarmungslos zurück und gewann am Ende mit 4:1 doch recht deutlich. Am Sonntag kommt mit dem TSV Grünewalde ein „Kellerkind“ „Auf Siedlung“, vielleicht gelingt dann der erste Punktgewinn.

 

Danke Frank

 

Fußball 2018 18 aktiv

Zum Aufwärmen spendierte uns Frank neue T-Shirt`s

 

 

19.09.2018 Kopfsache
Mit der Reserve von Lok Calau empfing unsere Erste am Sonntag „Auf Siedlung“ ein Team, welches noch kein Punktspiel in dieser Saison absolvierte. Die Hausherren begannen druckvoll und bereits nach 2 Spielminuten brachte Christian Jahn den Ball im Calauer Kasten unter. Unsere Gäste ließen sich dadurch jedoch nicht schocken und glichen ihrerseits in der 9. Minute aus. Fast im Gegenzug brachte Markus Penz, nach Vorarbeit von Sebastian Kaiser, unsere Farben wieder in Führung. Wer jetzt ein Fußballfest erwartete, wurde im Laufe der Zeit enttäuscht. Grün- Weiß wirkte an diesem Tag irgendwie fahrig, leistete sich ungewöhnlich viele Fehler im Spielaufbau. Calau nutzte dies und konnte in der 25. Minute ausgleichen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.
Frischer aus der Kabine kamen unsere Gäste. In der 47 Minute gelang ihnen der Führungstreffer zum 2:3. Das Bemühen unserer Mannschaft um Besserung war vorhanden, jedoch viel zu viele individuelle Fehler ließen es an diesem Tage nicht zu, einen Spielfluß zu entwickeln. Auch die Umstellung auf totale Offensive brachte keine Besserung, es fehlte einfach am entsprechenden Durchsetzungsvermögen. Den Schlusspunkt setzte Calau mit dem 2:4 in der 83. Spielminute. Grün- Weiß kassierte somit die erste Saisonniederlage, gegen einen, die Calauer mögen mir verzeihen, mittelmäßigen Gegner. Doch Mittelmaß reichte Calau, um an diesem Tag verdient als Sieger den Platz zu verlassen.

 

10.09.2018 Tolles Spiel
Bei Sonnenschein, sommerlichen Temperaturen, über 100 Zuschauer und zwei spielstarken Mannschaften, waren die Rahmenbedingungen für das Spiel der 2.Runde im Kreispokal „Auf Siedlung“ hervorragend. Die Zuschauer sollten auch auf ihre Kosten kommen. Grün- Weiß als vermeintlicher Außenseiter gab sein Bestes und verlangte den Germanen aus Peickwitz alles ab. Von der ersten Spielminute an, gaben beide Mannschaften richtig Gas und es ergaben sich einige gute Chancen. Zum ersten Mal zappelte in der 14. Minute der Ball im Netz. Markus Penz traf hierbei vom Elfmeterpunkt. Doch die spielerisch starken Peickwitzer konnten in der 20. Minute ausgleichen. Grün- Weiß gelang durch einen hervorragend getretenen Freistoß von Manuel Kresse in der 34. Minute die erneute Führung. Nur vier Minuten später glich Peickwitz erneut aus. Es dauerte nur eine Minute und der Ball lag erneut im Annahütter Kasten. Mit einem 2:3 Rückstand ging es in die Halbzeit.
Kaum war der Anpfiff zur zweiten Halbzeit verklungen, erhöhte Peickwitz zum 2:4. Das Heimteam gab sich jedoch nicht auf und verkürzte in der 50. Minute durch Markus Penz auf 3:4. In der Folge übernahmen die ball-und passsicheren Peickwitzer immer mehr die Kontrolle der Partie, vergaßen aber die Partie endgültig zu entscheiden und so blieb es lange spannend. Fünf Minuten vor dem Ende gelang Peickwitz mittels Elfmeter die endgültige Entscheidung. Eine Minute vor Schluß, erzielte Peickwitz dann mit dem 3:6 das Endergebnis.

 

 

06.09.2018 Derby in Hörlitz/ Zweite patzt in Schraden
Das erste Derby der neuen Saison ist nun Geschichte. Hörlitz war mit einer 8:0 Auswärtsniederlage in die neue Saison gestartet, dies sollte sich vor eigenem Publikum natürlich nicht wiederholen. Unsere Erste, konnte nach den guten Ergebnissen der Vorwochen recht selbstbewusst auftreten, was auch phasenweise gelang. Bereits nach 13. Minuten gelang Marc Frenzel der Führungstreffer für unser Team. Doch Hörlitz konnte noch vor der Pause den Ausgleichstreffer durch Marcel Berndt erzielen. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit brachte uns Florian Schulz erneut in Führung. Rene Pawlik (62.) und Christian Jahn (71.), entschieden mit ihren Treffern faktisch die Partie zu unseren Gunsten. Marc Frenzel traf in der 86. Minute zum 1:5 und den Endstand, Marcel Berndt konnte zwischenzeitlich noch einmal verkürzen, zum 2:6 markierte erneut Florian Schulz.


Unsere Zweite war in Schraden zu Gast. Nach einem 1:0 Pausenrückstand, konnte unsere Reserve, trotz Unterzahl, durch Tore von Marvin Bleil mit 1:2 in Führung gehen. Doch mit Dauer der Spielzeit konnte die Heimelf noch die Partie drehen und gewann mit 4:2.

 

30.08.2018 Tag der vergebenen Chancen
Endlich ging es wieder los und man war gespannt, ob die guten Ergebnisse der Vorbereitung und im Pokal, auch im Punktspielalltag bestand haben würden. Mit dem TSV Missen, empfing man gleich einen spielstarken Gegner zu Saisonbeginn. Grün- Weiß begann die Partie recht selbstbewusst und Missen konzentrierte sich vorrangig auf die Abwehr. Im Laufe der ersten Halbzeit ergab sich die eine oder andere Möglichkeit für Grün- Weiß, jedoch reichte es nicht diese zu zählbarem umzusetzen. So sahen die ca. 75 Zuschauer eine torlose erste Halbzeit. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Grün- Weiß weitgehend spielerisch überlegen, Missen geschickt verteidigend und mit gelegentlichen Offensivaktionen. In der 68. Spielminute dann der Schock für den Annahütter Anhang. Missen ging mit 0:1 in Führung und schien mit seiner taktischen Ausrichtung Erfolg zu haben. Doch Grün- Grün, vor Jahresfrist undenkbar, gab noch einmal Gas. Den mehr als verdienten Ausgleich erzielte, nach schöner Vorarbeit von Florian Schulz, Christian Jahn in der 77. Minute. In den letzten Minuten des Spiels, lag der Siegtreffer mehrmals in der Luft, jedoch war es unserer Elf nicht vergönnt diesen zu erzielen. Spielerisch war es eine gute Partie, doch leider vergaß es unser Team sich selbst zu belohnen.


Im Vorspiel unterlag unsere Zweite, der SG Plessa/Hohenleipisch III mit 1:4. Bereits nach nur 15. Minuten lag unser Team mit 0:3 zurück. Den Ehrentreffer erzielte Marvin Blei in der 83. Minute.


29.08.2018 2. Runde im Kreispokal
Nach der Auslosung am Samstag in Altdöbern, bekommt es unsere Erste mit Germania Peickwitz zu tun. Die Partie findet am 09.09. um 15:00 Uhr „Auf Siedlung“ statt.

 

21.08.2018 Runde 2 wartet
„Der Pokal hat seine eignen Gesetze“, dies erlebte nun Brieske II am Sonntag „Auf Siedlung“. Es sind zwei Klassen die beide Mannschaften trennen, anfänglich gelang es auch Brieske dies zu verdeutlichen. Bereits nach 17. Minuten brachte Hamza Almhelm den Favoriten in Front, doch Grün- Weiß kämpfte sich in die Partie. Noch vor der Pause konnte Markus Penz den Ausgleich erzielen. In Durchgang zwei, gelang es den Grün- Weißen die Partie ausgeglichen zu gestalten und ein kleines Chancenplus zu erarbeiten. Markus Penz war es wieder einmal vergönnt, den entscheidenden Treffer der Partie zu erzielen. In der 59. Minute brachte er den Ball im Briesker Kasten unter. Die Briesker Knappen bemühten sich zwar, brachten in der Folge aber nichts Zählbares mehr zu Stande.


Am Wochenende nun der Punktspielstart. Mit dem TSV Missen empfangen wir ebenfalls einen „Favoritenschreck“ aus der ersten Pokalrunde. Die Missener schlugen ihrerseits den Landesklassevertreter aus Altdöbern.

 

17.08.2018 Brieske „Zweete“ kommt
Nach dem 5:1 Auswärtserfolg in der Qualifikation zum Kreispokal gegen Guteborn vorigen Sonntag und dem gestrigen 4:2 Testspielerfolg gegen die Briesker A-Junioren, findet am Wochenende die 1.Runde des Kreispokals statt. Unsere Erste trifft dabei auf das Landesklasseteam des FSV Brieske/Senftenberg II. Anstoß am Sonntag „Auf Siedlung“ ist 15:00 Uhr.

 

10.08.2018 Generalprobe geglückt
Vor dem ersten Pflichtspiel am Sonntag, im Pokal gegen Guteborn, fand gestern noch ein Testspiel statt. Bei einer Temperatur jenseits der 30 Grad- Marke empfing man „Auf Siedlung“ den SV Blau- Gelb Sonnewalde. Nach einer knappen 1:0 Führung, erzielt durch Florian Schulz, zur Halbzeit, gelangen unserem Team in den letzten 15 Minuten noch weitere 4 Treffer. Am Ende also ein 5:0 Sieg. Torschützen für Grün- Weiß: Florian Schulz traf 3x, sowie Marc Frenzel und Patrick Stamm je 1x

 

05.08.2018 Vorbereitung läuft
Seit einigen Wochen läuft die Vorbereitung auf die neue Saison. Cheftrainer Christian Wuntke und sein Trainerstab hatten sich für die Trainingseinheiten ein attraktives und vor allem intensives Programm erarbeitet. Beiden Teams wurde dabei viel abverlangt und so mancher Schweißtropfen ran die Stirn herunter und dies nicht nur wegen der Hitze. Die ersten Testspielergebnisse (2:3 gegen Schwarzheide, 4:1 gegen Lauta und 2:2 gegen Trachenberge) geben Anlass zur Hoffnung, auf dem richtigen Weg zu sein.

Neuer Spielführer ist Markus Penz und Alexander Krüger dessen Stellvertreter. Mit Florian Schulz, Robert Liebe und Marc Frenzel begrüßen wir recht herzlich drei neue Gesichter „Auf Siedlung“. Florian Schulz und Marc Frenzel werden das Mittelfeld der Grün- Weißen verstärken und Robert Liebe übernimmt die vakante Schlüsselposition des Torhüters.

Die erste Pflichtaufgabe der Saison findet am 12.08. in Guteborn statt, wo unsere Erste zum Pokalspiel ran muß. Das erste Punktspiel ist auf den 26.08. terminiert, dabei empfängt Grün- Weiß den TSV Missen.

 

01.07.2018 Würdiger Abschluß

 

Sächs. Schweiz u. Abschlußfeier Fußball 2018 074

 

Am gestrigen Samstag ließ unser Verein mit einer zünftigen Abschlußfeier die Saison ausklingen. Dazu fanden sich ca. 60 Mitglieder und Freunde des Annahütter Sports „Auf Siedlung“ ein. In fröhlicher Runde ließ man die Saison Revue passieren und schwelgte bei einer Präsentation vergangener Highlights, in Erinnerung. Neben den obligatorischen Auszeichnungen, übergab die Traditionsmannschaft einen Satz Trikots für den Schachnachwuchs. Einen kleinen Wermutstropfen bildete natürlich die Verabschiedung einiger Spieler und Trainer. So werden Ronny Sauer, Maik Wiesner, Holger Lehmann und Rene Penz nicht mehr im Nachwuchs bzw. der Ersten als Trainer aktiv sein. Ihre sportliche Karriere beenden Christoph Beuger und Stephan Michlick. Lars Müller und Paul Kabus wechseln zum Ausklang ihrer Spielerkarriere noch einmal zu ihrem Heimatverein SV Großräschen, Sven Obst sucht bei Blau- Weiß Lichterfeld eine neue sportliche Herausforderung und Marvin Geisler hat leider verletzungsbedingt seine Karriere beenden müssen. Allen genannten noch einmal ein großes Dankeschön für das Geleistete und alles Gute für den weiteren Weg.

 

Einladung Saisonabschluß 17 18 001

 

21.06.2018 Letzter Spieltag
Die Saison 2017/18 ist nun Geschichte. Alle drei Männerteams mussten am letzten Wochenende noch einmal ran. Den Auftakt machte dabei die Zweite. Bereits am Samstag empfing sie die SG Hosena/ Großkoschen. Mit einem 0:0 verabschiedete sich unsere Mannschaft in die wohlverdiente Sommerpause. In der Aufstiegssaison reichte es zu einem respektablen elften Platz.
Die Dritte verabschiedete sich in ihrem letzten Spiel am Sonntag in Hörlitz mit einer deutlichen 4:0 Niederlage. Es war das letzte Spiel in dieser Konstellation, da die Sportfreude aus Wormlage in der kommenden Saison einen alleinigen Neustart wagen wollen. Wir bedanken uns auf diesem Wege für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen dem SV Rot- Weiß Wormlage viel Erfolg.
Unsere Erste empfing am Sonntag „Auf Siedlung“ Germania Peickwitz. Der Siegeswille war zwar da, aber am Ende triumphierten die Germanen aus Peickwitz mit 1:2. Letzter Torschütze der Saison für unseren Verein war Manuel Kresse.

 

11.06.2018 Geschafft
Nach dem Sieg vom letzten Wochenende war das Tor zum Klassenerhalt bereits weit aufgestoßen. In Missen ging es darum, den entscheidenden Schritt zu machen. Das dies kein leichtes Unterfangen sein würde, aufgrund der Spielstärke der Heimelf, war jedem klar. Mit 4 Siegen, aus 5 Spielen, hatte unser Team jedoch genug Selbstbewusstsein getankt, um dieser Aufgabe gerecht zu werden. Fast mit dem ersten Angriff gelang unserer Mannschaft in der 3.Minute die Führung, durch Patrick Paul. Unser Knipser vom Dienst, Markus Penz, konnte in der 38. Minute die Führung noch vor der Pause ausbauen. Die Heimelf ließ sich jedoch vom 0:2 Pausenrückstand nicht beeindrucken und schaffte es innerhalb von 2 Minuten (51. und 53.) den Rückstand zu egalisieren. Im weiteren Verlauf schenkten sich beide Mannschaften nichts. Das Tor des Tages war jedoch Markus vergönnt, der in der 75. Minute den viel umjubelten Siegtreffer erzielen konnte. Mit diesem 2:3 Auswärtserfolg klettert unser Team auf Platz 7 der Tabelle und kann entspannt der letzten Partie gegen Peickwitz entgegensehen.

 

Weitere Partien:
SG Annahütte / Wormlage III : VfB Klettwitz II 5:4 (3:1)

Torschützen: 1:1 A.Paul (28.); 2:1,4:2 R.Zuchel (35., 70.); 3:1 Ca. Rode (38.); 5:3 Ch.Rode (74.)


D- Junioren
SG FOLG : SpG Annahütte / Schipkau 5:0


G- Junioren
Beim Fußballturnier in Schwarzheide belegten unsere Jüngsten nach 4 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage den dritten Platz, dazu herzlichen Glückwunsch.

 

Die Spielergebnisse:
SpG Annahütte / Schipkau : SV Großräschen 4:1
SpG Annahütte / Schipkau : Chemie Schwarzheide 0:0
SpG Annahütte / Schipkau : FSV Lauchhammer 8:0
SpG Annahütte / Schipkau : Sängerstadt Finsterwalde 3:2
SpG Annahütte / Schipkau : Brieske/Senftenberg 4:0
SpG Annahütte / Schipkau : Senftenberger FC 0:6

 

Unsere Torschützen: Toni 7 Tore, Robin 6 Tore, Philip 5 Tore und Elias war 1mal erfolgreich

 

06.06.2018 Enorm wichtig
Über die Brisanz der Partie wurde im Vorfeld viel gesprochen, vor allem wie unsere Mannschaft psychisch damit umgeht. Ein Sieg im vorletzten Heimspiel war Pflicht, um sich ein kleines Polster im Abstiegskampf zu verschaffen. Unser Team begann die Partie sehr konzentriert und setzte die Gäste aus Lubolz gleich unter Druck. Bereits nach 13 Minuten gelang Stephan Michlick mittels Freistoß, zuvor wurden bereits einige gute Möglichkeiten ausgelassen, die verdiente Führung. Es dauerte nur 3 Minuten und Markus Penz ließ den Annahütter Anhang erneut jubeln. Danach ergaben sich erneut gute Möglichkeiten, auch unsere Gäste besaßen welche, doch Tore fielen bis zum Halbzeitpfiff keine mehr. Im zweiten Durchgang erhöhte die Heimelf noch einmal den Druck und Christian Jahn und Markus Penz bauten die Führung auf ein beruhigendes 4:0 aus. Im Gefühl eines sicheren Sieges, schlich sich die eine oder andere Leichtsinnigkeit ein, die Lubolz zu einer Ergebniskorrektur nutzen konnte. Am Ende stand aber ein hoch verdienter 4:2 Heimsieg, mit dem ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt vollzogen werden konnte.

 

Weitere Partien:
Grün- Weiß Annahütte II : TSV Grünewalde 3:2
Torschützen: 1:0 P.Prasse (19.), 2:1 T.Lehmann (79.), 3:2 M.Bleil (87.)


Askania Schipkau II : Wormlage / Annahütte III 0:0
Torschützen: Fehlanzeige

 

29.05.2018 Irres Spiel
Abstiegskampf mit viel „Leidenschaft“, erlebten die Zuschauer am Sonntag in Calau. Unsere Erste zum Siegen verdammt, nahm den Schwung der letzten Wochen mit in die Partie. Bereits nach 5 Minuten brachte Patrick Stamm unsere Farben in Führung. In der Folge ergaben sich einige gute Gelegenheiten, die leider aber ungenutzt blieben. Den Hausherren gelang noch vor der Pause der Ausgleich, was den Spielverlauf nicht unbedingt wiederspiegelte. Nach dem Pausenpfiff die erneute Führung, nachdem Markus Penz Patrick Paul wunderbar in Szene setzte. Danach folgte die gleiche Szenerie, wie in Halbzeit 1. Grün- Weiß kann die Führung ausbauen, verpasst es aber und Calau gleicht aus. Es sollte jedoch noch schlimmer kommen, denn Calau ging in Führung und baute diese noch auf 4:2 aus. In der 83. Minute keimte noch einmal Hoffnung auf, nachdem Enrico Wähner den Anschlusstreffer erzielen konnte. Was dann folgte, war nichts für schwache Nerven. In der 87. Minute konnte Markus Penz ausgleichen und in der Nachspielzeit erzielte Markus den 4:5 Siegtreffer. Mit diesem ungemein wichtigen Sieg, konnte Grün- Weiß erstmals in der Rückrunde den Tabellenkeller verlassen.

 

Weitere Partien:

SG Plessa/Hohenleipisch III : Grün- Weiß Annahütte II 2:0
Grün- Weiß nicht angetreten

 

Wormlage / Annahütte III : Chemie Schwarzheide II 0:4
Torschützen: Fehlanzeige

 

24.05.2018 Schwarzheide standesgemäß
Erster gegen Letzter, eine Konstellation die wenig Hoffnung machte. Beim Spitzenreiter in Schwarzheide konnte man zumindest nach der ersten Halbzeit noch mit einem eventuellen Punktgewinn spekulieren, denn da stand es 1:1. Markus Penz hatte die Schwarzheider Führung noch dem Pausenpfiff in der 44. Minute egalisieren können. Nach der Pause hielten unsere Jungs den Punkt noch bis zur 60. Minute fest, dann schlug Schwarzheide erneut zu. Die endgültige Entscheidung fiel in der 71. Minute, per Doppelschlag erhöhten die Gastgeber auf 4:1. Das 5:1 und somit auch den Endstand, musste unser Team in der 89. Minute hinnehmen. Am kommenden Wochenende geht es nach Calau.


Weitere Partien:

Grün- Weiß Annahütte II : Rot- Weiß Sallgast 1:1 (bereits am13.05.2018)
Torschützen: 1:0 D.Glowick (60.)


SV Guteborn : Wormlage / Annahütte III 18:0 (bereits am13.05.2018)
Torschützen: Fehlanzeige


Germania Ruhland II : Wormlage / Annahütte III 4:1
Torschützen: 1:1 S.Obst (18.)

 

600. Jahre Teil 1

 

600. Jahre Teil 2

 

10.05.2018 Nachgelegt
Der Dreier gegen Lübben tat gut und so wollte unsere Erste den Schwung von letzter Woche mit in die Partie gegen Vetschau nehmen. Unsere Gäste hatten jedoch gründlich was dagegen und nutzten bereits ihre erste Chance, in der 3. Minute, zum Führungstreffer. Grün- Weiß ließ sich davon nicht beeindruckten und setzte seinerseits die Gäste unter Druck, ohne jedoch etwas zählbares vor dem Pausenpfiff zu erreichen. In der 54. Minute konnten unsere Gäste sogar auf 0:2 erhöhen. Doch unser Team machte weiter Druck und belohnte sich in der 58. Minute mit dem Anschluss durch Markus Penz. Keine 8 Minuten später lag der Ball erneut im Vetschauer Tor. Den Ausgleich erzielte Christian Jahn. Nun wollte unser Team unbedingt den Sieg und Alexander Römer war es vergönnt in der 79. Minute das Spiel zu entscheiden. Mit dem zweiten Sieg in Folge, gelang es unserer Mannschaft wieder den Anschluss zu Hörlitz und Meuro herzustellen.


Weitere Partien:

Grün- Weiß Annahütte II : SG Hohenbocka/ Peickwitz II 2:2
Torschützen: 1:0 M. P.Paul (2.) ; 2:1 M.Rodewald (48.)


SV Grünewald : Wormlage / Annahütte III 4:1
Torschützen: 0:1 F.Roth (10.)


G- Junioren
Unsere Jüngsten belegten nach 3 Siegen und einer Niederlage beim Turnier in Hohenleipisch den zweiten Platz, dazu herzlichen Glückwunsch.


Die Spielergebnisse:
SpG Annahütte / Schipkau : VfB Hohenleipisch 1912 1:0
SpG Annahütte / Schipkau : Chemie Schwarzheide 0:2
SpG Annahütte / Schipkau : FSV Lauchhammer 5:0
SpG Annahütte / Schipkau : Brieske/Senftenberg 2:0


Unsere Torschützen: Philip und Toni erzielten je 3 Tore und Elias war 2mal erfolgreich

 

02.05.2018 Geht doch
Nach der bitteren Niederlage in Meuro, war es enorm wichtig so schnell wie möglich dieses Negativerlebnis aus den Köpfen zu bekommen. Mit der Reserve von Grün- Weiß Lübben kam eine Mannschaft aus dem vorderen Tabellenfeld „Auf Siedlung“, die jedoch eher in den heimischen Gefilden ihre Punkte sammelt. Unser Team zeigte eine deutliche Steigerung gegenüber den zuletzt gezeigten Leistungen und begann recht couragiert. Bereits nach der 15. Minute gelang die verdiente Führung durch Christian Jahn, die auch bis zum Halbzeitpfiff bestand hatte. Bereits 3 Minuten nach Wiederanpfiff konnte Markus Penz auf 2:0 erhöhen. Lübben bemühte sich zwar um Ergebniskorrektur, jedoch an diesem Tag gelang den Spreewäldern nichts mehr und die Erste konnte sich über den ersten Dreier der Rückrunde freuen.


Weitere Partien:
29.04.18
Grün- Weiß Annahütte II : Aufbau Großkmehlen 1:11
Torschützen: 1:8 M.Bleil (58.)


01.05.18
Lok Calau II : Grün- Weiß Annahütte II 1:1
Torschützen: 0:1 P.Paul (75.)


F- Junioren
SG Schipkau/Annahütte : Germania Ruhland 13:1
Für unser Team spielten am Sonntag: Janik Drawe, Anton Rohde, Nils Röttger, Matteo Siering, Iven Thor Schubert, Lennox Döring, Rejhan Rustern, Oskar Kopsch, Colin Händel, Miguel Nolte
Die Torschützen: Colin traf 4mal, Matteo, Rejhan und Oskar trafen 2mal, Anton und Nils erzielten 1Tor, dazu kam noch 1 Eigentor


G- Junioren
Beim Heimturnier mit insgesamt 7 Mannschaften belegten unsere G- Junioren einen guten 3. Platz.
Die Spielergebnisse:

SpG Annahütte / Schipkau : FSV Lauchhammer 1:2
SpG Annahütte / Schipkau : Brieske/Senftenberg 2:0
SpG Annahütte / Schipkau : SV Großräschen 0:0
SpG Annahütte / Schipkau : Senftenberger FC 0:6
SpG Annahütte / Schipkau : Chemie Schwarzheide 3:1
SpG Annahütte / Schipkau : SpG. FLG 2:1

 

24.04.2018 Sechs- Punkte- Spiel versemmelt
Vorletzter gegen Letzter, so hätte man das Spiel in Meuro unserer Ersten auch benennen können. Beide Teams benötigten unbedingt einen Dreier, um den Anschluss an einen Nichtabstiegsplatz zu wahren. Bei frühsommerlichen Temperaturen und einer Kulisse von 120 Zuschauern waren recht gute Rahmenbedingungen für dieses Kellerduell gegeben. Im ersten Durchgang gelang unserem Team zwar eine optische Gelegenheit, jedoch eine wirkliche Gefahr für das Meuroer Tor konnte nicht erzeugt werden, ließ aber für den zweiten Durchgang hoffen. Die Hoffnung währte jedoch nicht lange. Meuro ging nach einem eklatanten Fehlabspiel in der 48. Spielminute durch Alexander Leppin mit 1:0 in Führung. Mit der Führung im Rücken, konnte sich Meuro nun vollends aufs Kontern verlagern. Einen dieser Konter schloss erneut Alexander Leppin erfolgreich ab und das 2:0 in der 57. Minute bedeutete auch gleichzeitig den Endstand.

 

Weitere Partien:
DSV Schraden : Grün- Weiß Annahütte II 2:0
Torschützen: Fehlanzeige

Wormlage/Annahütte III : Blau- Weiß Sedlitz 2:0
Torschützen: Fehlanzeige

 

45. Lauf in den Frühling

FL 1

Am Sonntag war es wieder so weit, der traditionelle Lauf in den Frühling fand statt und das zum 45. Mal. Es fanden sich ca.70 aktive Läufer und Fahrradfahrer, diesmal am „Heye Platz“, in Annahütte ein. Nach einer Erwärmung, erfolgte pünktlich um 10:00 Uhr der Start. Ziel war der Sportplatz „Auf Siedlung“. Dort erwarteten die Sportler, nach erfolgreicher, körperlicher Betätigung, die Siegehrung und die mittlerweile schon traditionelle Tombola. Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt, so gestaltete u.a. das ECA Camp- Öktotanien wieder ein großes Kuchenbuffet und am Grillstand sorgte Grün- Weiß für die Leckerbissen. Allen Helfern vom ECA Camp- Öktotanien und Grün- Weiß sei auf diesem Wege, für die gute Vorbereitung und Durchführung, gedankt.

 

20.04.2018 G- Junioren, mit starken Auftritt in Großräschen
Wacker geschlagen haben sich unsere jüngsten Kicker beim letzten Turnier am Sonntag in Großräschen. In allen 6 Spielen blieb man ungeschlagen, dabei errang man 3 Siege und 3 Unentschieden, bei 18:6 Toren. Am Ende reichte diese tolle Leistung zu Platz 3, dazu herzlichen Glückwunsch.


Für unser Team spielten am Sonntag: Ronja Grieshaar, Cody Mader, Till Reinsch, Robin Händel, Julian Jecke, Elias Schwarz, Philip Reinsch und Toni Goerecke


Die Torschützen: Robin traf 11mal, Philip 5mal, Julian und Toni konnten ein Tor erzielen


Die Spielergebnisse:

 

SpG Annahütte / Schipkau : SpVg Finsterwalde 2:2
SpG Annahütte / Schipkau : Brieske/Senftenberg 1:0
SpG Annahütte / Schipkau : Senftenberger FC 1:1

SpG Annahütte / Schipkau : Sängerstadt Finsterwalde 2:2
SpG Annahütte / Schipkau : FSV Lauchhammer 10:0
SpG Annahütte / Schipkau : SV Großräschen 2:1

 

17.04.2018 Derbypunkt
Nach der historisch hohen Niederlage in Klettwitz, war man gespannt wie unsere Mannschaft dies verkraftet hatte. Mit Hörlitz kam eine Mannschaft aus dem unteren Drittel der Tabelle zu uns „Auf Siedlung“, gegen die man unbedingt punkten sollte, will man nicht weiter in Zugzwang geraten. Unser Team begann recht couragiert und ging nicht unverdient in der 25. Minute durch Manuel Fenger in Führung. Einen individuellen Fehler kurz vor der Pause, konnte der Hörlitzer Torjäger vom Dienst, Marcel Berndt, zum Ausgleich nutzen. Nach der Pause gelang unserer Mannschaft erneut die Führung, diesmal durch Paul Kabus in der 70. Minute. Es sind in den vorrangegangenen Spielen, vor allem die letzten Minuten, wo unsere Mannschaft schwächelt. So auch diesmal, 8 Minuten vor Ultimo gelingt Marcel Berndt der Ausgleich, was auch der Endstand war.


Weitere Partien:
Grün- Weiß Annahütte II : SV Kleinleipisch / Lauchhammer II 1:1
Torschütze: Damon Glowick (35.) zum 1:1


F-Junioren
SG Tettau : Annahütte/Schipkau 0:8


E1- Junioren
Nach dem Turniersieg in der Zwischenrunde, am Samstag, stehen unsere E1- Junioren im Halbfinale des Kreispokals. Gegner am 01.05. wird dann die TSG Lübbenau sein. Jungs herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg.

 

Lauf in den Frühling 45 002

 

12.04.2018 Selbstdemontage

105 Zuschauer kamen zum Derby zwischen der ersten Mannschaft aus Klettwitz und Annahütte in das Stadion am Windpark am letzten Samstag. Bei bestem Fußballwetter agierten beide Teams anfangs etwas verhalten in der Klettwitzer Arena. Das Annahütter Team, musste aufgrund der Verletztenmisere erneut umstellen und versuchte erst einmal aus einer sicheren Abwehr heraus zu agieren. Dies gelang fast eine viertel Stunde recht ordentlich. Danach schlichen sich peu a peu Fehler ein, die zu Chancen für das Heimteam führten. Dabei besaß Benito Nolte die erste große Chance, jedoch konnte Danny Kittner mit einer tollen Reaktion einen Rückstand verhindern. Unsererseits konnte sich Christian Jahn gut in Szene setzen, jedoch verfehlte sein Schuss um Haaresbreite sein Ziel. Es entwickelte sich nun ein recht abwechslungsreiches, wenn auch nicht hochklassiges Spiel. Einem gehaltenen Foulstrafstoß durch Danny Kittner, folgte ein Pfostenknaller von Christian Jahn. Klettwitz wechselte in der 30. Minute Christian Most ein, was in der Folge dem Klettwitz Spiel sichtlich gut tat. Nur zwei Minuten später musste unser Team ebenfalls wechseln. Bei einem Solo wurde Markus Penz rustikal gebremst, in dessen Folge er verletzt den Platz verlassen musste. In der 34. Minute ging Klettwitz durch Benito Nolte, nach feiner Vorarbeit von Christian Most in Führung. Die Antwort unseres Teams, ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Einen nicht gerade optimal getretenen Freistoß von Alexander Krüger, konnte Erik Blomberg im Klettwitzer Tor nicht festhalten und Christian Jahn staubte, zum nicht unverdienten Ausgleich, ab. So ging es munter bis zur Halbzeit weiter, wobei Christian Jahn uns beinahe noch vor dem Halbzeitpfiff in Führung brachte, jedoch diesmal Blomberg glänzend reagierte. Die erste Halbzeit machte richtig Spaß, wobei die beiden verletzungsbedingten Ausfälle, Sebastian Kaiser musste ebenfalls aufgrund einer Verletzung den Platz verlassen, einen gewissen Wermutstropfen hinterließen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren mit mehr Schwung aus der Kabine. Das Klettwitzer Team kreierte, die eine oder andere Chance, scheiterte jedoch vor allem immer wieder an Danny Kittner. Das 2:1 für Klettwitz fiel in der 56. Minute, nachdem Torjäger Julian Schenk einen missglückten Schussversuch von Nolte im Strafraum aufnahm und im Annahütter Kasten versenkte. Grün- Weiß bemühte sich in der Folge um den Ausgleich, hatte auch verheißungsvolle Szenen im Strafraum, agierte jedoch sehr unglücklich und so hatte die Klettwitzer Führung weiter bestand. Christian Jahn musste in der 69. Minute ebenfalls verletzungsbedingt den Platz verlassen und somit war das Annahütter Auswechselkontingent erschöpft. Beide Teams schenkten sich weiter in der Folge nichts, ohne jedoch unfair zu werden. Es waren dann krasse individuelle Fehler, vor allen Dingen von den erfahrenden Spielern, die das Spiel entschieden. In der 76. und 77. Minute erzielt Julian Schenk das 3:1 und 4:1, also einen lupenreinen Hattrick, nachdem man mit krassen Fehlaktionen die eigene Abwehr aushebelte und den Klettwitzer Torjäger in Szene setzte. Es hatte schon etwas groteskes, was dann folgte: Statt zu versuchen die Partie in Ruhe zu Ende zu spielen und Verantwortung zu übernehmen, wirkten die meisten Erfahrenden trotzig und erhielten prompt die Quittung. Am Ende stand ein 7:1, man muß sicher tief in der Geschichte zurückgehen, um eine vergleichbare Niederlage zu finden.

Fazit: Es gibt sicher sehr viel Redebedarf nach solch einem Spiel, dabei sollte der Fokus jedoch nicht auf die krassen individuellen Fehler der letzten viertel Stunde gelegt werden, die zu Toren führten, denn das wissen die Spieler allein. Vielmehr sollte man auf das gesamte Zweikampf- und Taktikverhalten eingehen, um gut gerüstet für die folgenden Partien zu sein.

 

Weitere Partien:

Eintracht Ortrand II : Grün- Weiß Annahütte II 5:1

Torschütze: Felix Egeresi in der 74. Minute zum 3:1

 

Wormlage/Annahütte III : Rot- Weiß Kostebrau 0:3

 

F-Junioren:

Annahütte/Schipkau : Alemannia Altdöbern 4:1

 

05.04.2018 Kleiner Rückschlag vor dem Derby
Letzten Sonntag empfing die Erste mit Grün- Weiß Groß Beuchow ein absolutes Spitzenteam der Kreisliga. Es gelang zumindest eine Halbzeit den hohen Favoriten Paroli zu bieten. Im zweiten Durchgang konnte Groß Beuchow in der 48. Minute die Führung erzielen und diese zwei Minuten später ausbauen. Alexander Römer konnte zwar in der 55. Minute den Anschluß wieder herstellen, doch Beuchow machte mit einem Doppelschlag in der 82. und 83. Minute alles klar. Morgen geht es nun nach Klettwitz zum Derby, wobei diesmal die Bürde des Favoriten unser Ortsnachbar tragen muss.

 

29.03.2018 Mission Klassenerhalt angelaufen
Monatelang mussten wir warten, um wieder einmal ein Heimspiel „Auf Siedlung“ zu erleben. Letzten Sonntag startete nun endlich die Erste in die Rückrunde. Mit dem SV Wudritz Ragow hatten wir eine Mannschaft aus dem gesicherten Mittelfeld zu Gast, entsprechend selbstbewusst traten unsere Gäste auch anfänglich auf. Ragow war optisch überlegen, jedoch ohne großen spielerischen Glanz zu versprühen. Die erste wirklich gute Kombination reichte unseren Gästen jedoch aus, um in der 19. Minute in Führung zu gehen. Fünf Minuten später hätten unsere Gäste erhöhen können, doch Danny Kittner konnte dies mit tollem Einsatz noch rechtzeitig verhindern. Danach besannen sich die Hausherren und bemühten sich den Gegner selbst unter Druck zu setzen. Die größte Möglichkeit besaß Christian Jahn in der 36. Minute, nach toller Vorarbeit von Patrick Paul, doch sein Kopfball sprang vom Innenpfosten wieder ins Feld. Grün- Weiß hatte zu diesem Zeitpunkt die Spielkontrolle, musste jedoch kurz vor dem Halbzeitpfiff beinahe noch das 0:2 hinnehmen, nach einem gut gespielten Konter von Ragow.
Den Schwung aus der ersten Halbzeit konnten unsere Mannen in die zweite Halbzeit hinübernehmen. Es war dann erneut Christian Jahn der die Chance zum Ausgleich besaß, jedoch reagierte Ragow`s Schlussmann prächtig. In der Folge sah man eine bemühte Annahütter Elf, die ihre optische Überlegenheit jedoch nicht in zählbares umsetzen vermochte. Ein Freistoß, aus ca. 30m, zappelte in der 60. Minute plötzlich in den Annahütter Maschen, dabei sah der bis dahin gut agierende Danny Kittner recht unglücklich aus. Mit diesem Tor riss der Annahütter Spielfaden und es entwickelte sich ein regelrechtes Fehlpassfestival auf beiden Seiten. Das Spiel schien gelaufen. Einen langen Flankenball erwischte Alexander Römer in der 67. Minute nicht optimal mit dem Kopf, doch der Ball flatterte regelrecht in einer kuriosen Flugbahn ins lange Eck, der Anschluss war wieder hergestellt. Neun Minuten später konnte Christian Jahn per Kopf den Ausgleich erzielen. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit leichten Chancenplus für Ragow, jedoch blieb es beim wohl gerechten Unentschieden.
Fazit: Das Unentschieden war für unser Team sehr wichtig und sollte für mehr Selbstvertrauen sorgen. Spielerisch und taktisch ist noch sehr viel Luft nach oben. Moralisch und kämpferisch zeigte dieses Spiel jedoch in die richtige Richtung, Jung`s weiter so.

 

15.03.2018 Schach am Wochenende

Am Sonntag findet die 8. Runde der Regionalliga - Süd statt.  Unsere Mannschaft empfängt dabei den Schachclub Senioren Cottbus II. Die Partie findet "Auf Siedlung" statt.

 

15.03.2018 Nachwuchspartien am Wochenende

 

Samstag 10:00 Uhr

 

D- Junioren : Chemie Schwarzheide : SpG Schipkau/Annahütte

 

Sonntag 10:00 Uhr

 

F- Junioren: SpG Schipkau/Annahütte : Alemannia Altdöbern (die Partie findet in Schipkau statt)

 

 

13.03.2018 Spieljahr eröffnet
Nach einigen Absagen vollzog die Zweite das erste Punktspiel im Jahr 2018. Am Sonntag gastierte man beim FC Rot- Weiß Sallgast. Nach einer torlosen ersten Halbzeit, gelang unserem Team durch Patrick Paul in der 46. Minute die Führung. In der 82. Spielminute konnte jedoch der Gastgeber ausgleichen und 2 Minuten später erzielte die Heimelf den Siegtreffer. Unser Team belegt nach der Niederlage weiterhin Platz 9 und gastiert am Samstag in Calau.


Unsere Erste war am vergangenen Wochenende, wegen den widrigen Platzverhältnissen, erneut zum Zuschauen verdammt. Meuro hingegen spielte und konnte gegen Klettwitz ein 1:1 erreichen. Durch dieses Remis zog Meuro Spiel- und Punktgleich mit uns, jedoch spricht die Tordifferenz für Meuro.

 

25.02.2018 Ergebnis vom Samstag/ Aashkan wird bester Spieler


Beim gestrigen Hallenturnier unserer D- Junioren, gewann die Mannschaft der SpVgg Blau- Weiß 90 Vetschau. Hier die Endstände:

 

Mannschaften Sp. Pkt. Tore Diff.
1. SpVgg Blau- Weiß 90 Vetschau  4 10 11:3 8
2. FSV Lauchhammer 4 7 11:5 6
3. SV Germania 1910 Ruhland 4 6 12:11 1
4. SpG Schipkau/Annahütte Rot 4 5 4:7 -3
5. SpG Schipkau/Annahütte Blau 4 0 4:16 -12

 

All- Star- Team

 

Bester Torwart SpVgg Blau- Weiß 90 Vetschau Rene Buchan
Bester Torschütze SpVgg Blau- Weiß 90 Vetschau Jason Orth
Bester Spieler SpG Schipkau/Annahütte Rot Aashkan Husainy

 

 

23.02.2018 Sport am Wochenende


Fußball
Unser Nachwuchs ist erneut aktiv, diesmal sind es die D- Junioren die zum Hallenturnier eingeladen haben. Los geht´s am Samstag um 09:00 Uhr, in der Sporthalle im Ortsteil Schipkau.


Schach
Am Sonntag findet die 7. Runde der Regionalliga Süd statt. Unser Schachteam muss dabei auswärts beim SV Schwarzheide bestehen.

 

19.02.2018 Ergebnisse vom Sonntag / E1 gewinnt
Der zweite Tag der Hallenturniere unseres Fußballnachwuchses ist vorüber, hier die Endstände vom Sonntag:


Die E1- Junioren

 

Mannschaften Sp. Pkt. Tore Diff.
1. SpG Schikau/Annahütte I 4 9 6:5 1
2. SpVgg. Blau- Weiß 90 Vetschau 4 7 8:6 2
3. SV Wacker Ströbitz 4 5 12:7 5
4. Senftenberger FC 4 5 9:7 2
5. Chemie Schwarzheide 4 1 1:11 -10

 

 All- Star- Team

 

Bester Torwart SpVgg. Blau- Weiß 90 Vetschau Jonas Hefter
Bester Torschütze SV Wacker Ströbitz Jan Egbers
Bester Spieler Chemie Schwarzheide Diego Socher


Die E2- Junioren

 

Mannschaften Sp. Pkt. Tore Diff.
1. FSV Lauchhammer 4 12 7:1 6
2. Senftenberger FC 4 9 10:4 6
3. SpG BW Vetschau/Lok Calau II 4 6 4:5 -1
4. SSV Alemannia Altdöbern 4 3 4:7 -3
5. SpG Schipkau/Annahütte II 4 0 2:10 -8

 

All- Star- Team

 

Bester Torwart FSV Lauchhammer Toni Schölpert
Bester Torschütze FSV Lauchhammer Vincent Gröger
Bester Spieler Senftenberger FC Bela Schober

 

 

18.02.2018 Ergebnisse vom Samstag
Der erste Tag der Hallenturniere unseres Fußballnachwuchses ist vorüber, hier die Endstände vom Samstag.


Unsere Jüngsten, die G- Junioren

 

Mannschaften Sp. Pkt. Tore Diff.
1. SpG Lindenau/Großkmehlen/Frauendorf 6 15 24:2 22
2. SpG Schipkau/Annahütte 6 12 18:5 13
3. FSV Lauchhammer 6 0 0:35 -35


Die F- Junioren

 

Mannschaften Sp. Pkt. Tore Diff.
1. SpG Vetschau/Lok Calau 4 12 24:3 21
2.FSV Lauchhammer 4 9 14:6 8
3. SpG Schipkau/Annahütte I 4 6 12:11 1
4. SpG Schipkau / Annahütte II 4 3 2:14 -12
5. SpVgg Finsterwalde 4 0 2:20 -18

 

 

15.02.2018 Nachwuchsturniere am kommenden Wochenende
Unser Fußballnachwuchs veranstaltet am kommenden Wochenende eigene Hallenturniere, Austragungsort ist dabei die Sporthalle im Ortsteil Schipkau.


Samstag, den 17.02.2018
Beginn: 09:00 Uhr G- Junioren
Beginn: 13:00 Uhr F- Junioren


Sonntag, den 18.02.2018
Beginn: 09:00 Uhr E1- Junioren
Beginn: 13:00 Uhr E2- Junioren
Allen Teams wünschen wir viel Erfolg.

 

11.02.2018 Grün- Weiß bei den Jugendlandesmeisterschaften

 

IMG 20180206 WA0000

 

Bei den Jugendlandesmeisterschaften im Schach, vom 03.02.-06.02.18 in Gnewikow, kehrten unsere beiden Schachtalente, Johann Lubosch und Anne- Marie Kossack recht erfolgreich zurück. Johann erreichte, in der Altersklasse U14 männlich, einen beachtlichen 7. Platz und Anne- Marie wurde sogar Landesmeisterin, in der Altersklasse U25 weiblich. Ihnen und ihrem Trainer Thomas Haensch herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Spaß.

 

06.02.2018 Turnier am Wochenende

IMG 20180108 WA0000

 

05.02.2018 Grün- Weiß beim Jubiläumsumzug

 

Unter dem Motto: „In Annahütte werden Träume wahr, der KCA wird 70 Jahr!“, fand der traditionelle Umzug des KCA statt. Unser Verein beteiligte sich mit der Sektion Fußball und der Traditionsmannschaft (Narren Stammtisch Annahütte, ehemals Privatinitiative Sauer) wieder aktiv. Hier einige Bilder der Sektion Fußball, unter dem Motto: „Sesam öffne dich“. Fotos von der Traditionsmannschaft, findet ihr später auf der entsprechenden Seite. Allen Beteiligten bei der Vorbereitung und Durchführung sei auf diesem Wege gedankt.

 

Umzug 1 18                         Umzug 2 18

 

Umzug 3 18

 

01.02.2018 Ergebnisse vom Wochenende


Vom Samstag, den 27.01.18
Unsere Traditionsmannschaft BSG „Chemie“, trat beim gewohnt gut organisierten Hallenturnier des VfB Klettwitz in der Sporthalle des Gymnasiums in Senftenberg an. Mit Stahl Ortrand, Chemie Schwarzheide, Empor Hörlitz, Glückauf Kleinleipisch und dem Gastgeber, hatte es unser Team mit teilweise recht spielstarken Mannschaften zu tun. Am Ende belegten sie, nach zwei Siegen, einem Unentschieden, zwei Niederlagen und 15:9 Toren, den vierten Platz. Turniersieger wurden die Sportsfreunde aus Hörlitz.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
„Chemie“ : Stahl Ortrand 1:2
„Chemie“ : VfB Klettwitz 5:1
„Chemie“ : Empor Hörlitz 1:3
„Chemie“ : Glückauf Kleinleipisch 5:0
„Chemie“ : Chemie Schwarzheide 3:3


Vom Sonntag, den 28.01.18
Die Erste und Dritte, waren beim Edeka Adler- Cup des SV Sängerstadt Finsterwalde im Einsatz. Insgesamt spielten 8 Mannschaften um den begehrten Cup, dabei belegte die Erste am Ende Platz 5 und die Dritte Platz 7.