26.06.2014

 

30.Spieltag

 

 

TSG Großkoschen : SV Grün- Weiß Annahütte 1:6 (1:2)

 

0:1 Sebastian Schneider (18.), 1:1 Christian Hirschfeld (31.), 1:2 Alexander Römer (38.), 1:3 Silvio Lettow (57.), 1:4 Alexander Römer (70.), 1:5 Silvio Lettow (75.), 1:6 Sebastian Schneider (80.); Gelb-Rot: Felix Barnitzky (TSG, 86.); SR: Mario Poick (Klettwitz).

 

Die TSG empfing zum Abstiegsgipfel die Annahütter auf der Alm. In der ersten Halbzeit waren die Platzherren am Drücker, wobei Hirschfeld und Schmidtke gute Chancen liegen ließen. Die erste Möglichkeit der Gäste brachte dann die Führung, die aber bald egalisiert werden konnte. Durch einen erneuten Aussetzer in der Hintermannschaft der TSG ging Annahütte noch vor der Pause erneut in Front. Im zweiten Abschnitt war dann bei der Almelf die Luft raus. Die eine starke zweite Halbserie spielenden Annahütter kamen jetzt zu zahlreichen Chancen und schraubten gegen kaum noch Gegenwehr leistende Gastgeber das Ergebnis weiter in die Höhe. Trotz der Niederlage ist die TSG noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen und spielt eine weitere Saison in der Kreisliga.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB)

 

 

 

19.Spieltag 2.Mannschaft

SG Kroppen II : SV Grün- Weiß Annahütte II 1:3 (1:1)

 

0:1 Sven Jankowski (28.), 1:1 Sandro Manicke (29.), 1:2 Silvio Lettow (51.), 1:3 Guido Höhne (84.); SR: Karl-Heinz Stuhr (Plessa).

 

17.06.2014

 

29.Spieltag

SV Grün- Weiß Annahütte : SV Großräschen II 5:0 (3:0)

 

1:0 Sebastian Schneider (8.), 2:0 Stephan Michlick (16.), 3:0 Sebastian Schneider (35.), 4:0 Ronny Hurrass (47. FE), 5:0 Benjamin Filehr (51.); SR: Robert Fränzel (Senftenberg).

 

Von Beginn an spielten die Hausherren konzentriert und ballsicher in Richtung Gästetor. Und es dauerte auch nicht lange, da zappelte der Ball im Gästenetz. Die Gastgeber ließen nicht nach und spielten weiter munter nach vorn, während von den Räschenern kaum etwas zu sehen war. Die Heimelf erspielte sich Chance um Chance und führte zur Halbzeit schon mit 3:0. Nach dem Wiederanpfiff gab es das gleiche Bild. Die Grün-Weißen erhöhten auf 5:0 und schalteten danach einen Gang zurück. Die Partie flachte jetzt ab. Annahütte wollte und Großräschen konnte nicht mehr. Die Platzherren hatten zwar noch ein paar Chancen, vergaben diese aber. Am Ende gab es einen verdienten Sieger aus Annahütte gegen eine schwache Mannschaft aus der IBA-Stadt.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

 

 

18.Spieltag 2.Mannschaft

 

SV Grün- Weiß Annahütte II : FSV Guteborn II 14:0 (5:0)

 

1:0 Silvio Lettow (3.), 2:0, 3:0 Ulf Hollnick (15., 23.), 4:0, 5:0 Silvio Lettow (38., 43.), 6:0 Martin Rodewald (50.), 7:0 Sven Jankowski (53.), 8:0 Roger Wachtel (58.), 9:0 David Prasse (59.), 10:0, 11:0 Silvio Lettow (65., 66.), 12:0 Daniel Perdoch (74.), 13:0 Denny Kittner (75.), 14:0 Daniel Perdoch (76.); SR: David Richter (Schipkau)

 

03.06.2014

 

28.Spieltag

SV Grün- Weiß Annahütte : SV 1892 Schwarzheide 8:0 (2:0)

 

1:0, 2:0 Sebastian Schneider (33., 39.), 3:0 Alexander Römer (65.), 4:0 Manuel Kresse (68.), 5:0 Maik Hubrich (71. ET), 6:0 Silvio Lettow (77.), 7:0 Alexander Krüger (86.), 8:0 Silvio Lettow (88.); SR: Manfred Koall (Großräschen).

 

Bei herrlichem Fußballwetter dauerte es im „Stadion an der Windparkschänke“ eine halbe Stunde, ehe sich die ersten Lücken im Abwehrgefüge der sehr defensiv eingestellten Gäste zeigten. So stand es zur Pause 2:0. Auch nach dem Wiederanpfiff kombinierte die Heimelf weiter nach Belieben. Die Gäste wurden mit zunehmender Spielzeit immer müder, und die Einwechslung von Lettow belebte die Annahütter Offensive noch einmal zusätzlich. Am Ende sprang noch ein Kantersieg heraus. Mit einer soliden spielerischen Leistung erzielten die Grün-Weißen den höchsten Saisonerfolg gegen einen Gegner, der in dieser Verfassung seine Kreisliga-Tauglichkeit vermissen ließ. Für Annahütte ist der Kampf um die Kreisoberligaplätze gelaufen, die Südteichler stecken weiter ganz tief im Abstiegskampf.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

30.05.2014

 

27.Spieltag

 

 

Empor Hörlitz : SV Grün- Weiß Annahütte 1:2 (0:1)

 

0:1 André Winkler (42. ET), 0:2 Patrick Paul (72.), 1:2 Patrick Luck (73.); SR: Michael Kirbis (Kostebrau).

 

Hörlitz kann einfach nicht mehr gewinnen. Seit fünf Spielen wartete man mal wieder auf einen Sieg. Nur gut, dass der Klassenerhalt schon lange in Sack und Tüten war. Im ersten Durchgang waren die Gäste aus Annahütte die klar spielbestimmende Mannschaft, wussten aber mit den sich bietenden Torgelegenheiten nichts anzufangen. Erst ein Eigentor brachte den Grün-Weißen die Führung. Die Empor-Elf rappelte sich im zweiten Abschnitt noch einmal auf. Es war jetzt ein offener Schlagabtausch mit zahlreichen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Annahütte erhöhte auf 0:2, musste aber schon im Gegenzug den Anschlusstreffer einstecken. Am Ende gab es dann einen etwas glücklichen Spielausgang zugunsten der Gäste, die weiter theoretische Chancen auf einen Platz in der Kreisoberliga haben.

 

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

17.Spieltag 2.Mannschaft

 

Empor Hörlitz II : SV Grün- Weiß Annahütte II 0:4 (0:0)

 

0:1 David Prasse (57.), 0:2, 0:3 Silvio Lettow (62., 65.), 0:4 David Prasse (78.); SR: David Richter (Schipkau

 

20.05.2014

 

 

26.Spieltag

 

 

SV Grün- Weiß Annahütte : FSV Lauchhammer 2:2 (0:1)

 

 

0:1 Marco Paulick (21.), 1:1 Alexander Römer (55.), 1:2 Stephan Sowa (65.), 2:2 Michael Nowakowski (73. ET); SR: Kevin Muschinski (Lindenau).

Die Grün-Weißen wollten es dem Tabellenführer schwer machen, drei Punkte aus Annahütte zu entführen. Der FSV begann allerdings wie die Feuerwehr und schaffte die verdiente Pausenführung gegen keineswegs schlechte Gastgeber. Lauchhammer hatte durchaus Chancen zu weiteren Toren, vergab diese aber auch wie zum Beginn der zweiten Halbzeit kläglich. Nach einem Konter stand es plötzlich Unentschieden, und die Gastgeber witterten Morgenluft. Doch durch einen Abwehrfehler gelang den Gästen wieder die Führung. Annahütte steckte nicht auf und holte durch ein Eigentor von Nowakowski, der den Ball ins eigene Tor köpfte, wenigstens noch einen Punkt. Danach hatte Annahütte noch zwei gute Einschussmöglichkeiten, vergab diese aber.

 

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

16.Spieltag 2.Mannschaft

 

SV Grün- Weiß Annahütte II : Blau- Weiß Sedlitz 0:0

 

Gelb-Rot: René Mudrick (Sedlitz, 85.); SR: Benjamin Buttenstedt (Senftenberg).

 

13.05.2014

25.Spieltag

 

 

Chemie Schwarzheide : SV Grün- Weiß Annahütte 6:2 (0:1)

 

 

0:1 Silvio Lettow (10.), 1:1 Norman Kählig (53.), 2:1, 3:1 Marcel Weslowski (55., 63.), 4:1 Robert Keil (73.), 4:2 Manuel Fenger (88.), 5:2 Willy Ewald (90.), 6:2 Marco Noack (90.+3); SR: Nico Birnbaum (Gröditz).

 

Im ersten Durchgang waren die Chemiker noch nicht so richtig bei der Sache. Annahütte spielte viel engagierter und ging verdient mit einer Führung in die Pause. Doch wie in den letzten Partien auch, kam Schwarzheide wie verwandelt aus der Kabine und spielte die Grün-Weißen jetzt förmlich an die Wand. Annahütte konnte nicht mehr dagegen halten. Die Gastgeber nutzten jetzt ihre zahlreichen Möglichkeiten zu weiteren Toren. Einige weitere Gelegenheiten blieben noch ungenutzt. Nach der Steigerung im zweiten Abschnitt standen für die Chemiestädter ein halbes Dutzend Tore und die Verteidigung des vierten Tabellenplatzes auf dem Konto.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

06.05.2014

24.Spieltag

 

 

SV Grün- Weiß Annahütte : FSV Brieske/Senftenberg II 2:1 (0:0)

 

 

0:1 Dirk Scholz (58.), 1:1, 2:1 Alexander Krüger (73. FE, 78.); SR: Peter Wickfeld (Annahütte).

 

Nach dem verpatzten Auswärtsspiel wollten die Hausherren in der Heimpartie alles wieder gerade rücken. Annahütte nahm sofort das Zepter in die Hand, hatte auch gute Möglichkeiten, doch der finale Pass fehlte. Der Briesker „Zweeten“ erging es bei ihren wenigen Gegenstößen nicht anders. Nach der Pause ging es hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Grün-Weiß war gerade dabei, sich ein Chancenplus zu erarbeiten, da stand es plötzlich 0:1. Doch mit Moral, Kampfgeist und mannschaftlicher Geschlossenheit kamen die Platzherren zurück, glichen durch einen Foulelfmeter aus und konnten durch den Doppeltorschützen Krüger sogar noch das Siegtor bejubeln. Ein verdienter Heimsieg in einem guten und schnellen Kreisligaspiel.

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

 

29.04.2014

23.Spieltag

 

Elastisch Senftenberg : SV Grün- Weiß Annahütte 3:2 (3:0)

 

1:0, 2:0 Rico Noack (18., 27. FE), 3:0, 3:1 Stephan Michlick (37. ET, 49.), 3:2 Benjamin Filehr (67.); SR: Winfried Schönitz (Hohenleipisch).

 

Elastisch wollte nach dem wichtigen Auswärtserfolg in Schwarzheide an die gute spielerische Leistung anknüpfen. Das gelang in der ersten Halbzeit eindrucksvoll. Die Gäste machten im Spielaufbau viele Fehler, die die Kreisstädter eiskalt bestraften. So führte die Heimelf zur Pause glatt mit 3:0 gegen harmlose Annahütter. Die kamen allerdings mit einer ganz anderen Einstellung aus der Kabine. Nach dem frühen Anschlusstreffer drückten sie die Gastgeber in deren Hälfte und konnten weiter verkürzen. Elastisch nutzte in dieser Phase seine wenigen Konterchancen nicht, und so wurde es noch einmal richtig spannend. Aber mit großem kämpferischen Einsatz und dem nötigen Glück verteidigte die Heimelf den knappen Vorsprung und holte sich drei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

15.Spieltag 2.Mannschaft

SV Grünewald : SV Grün- Weiß Annahütte II 2:2 (1:2)

 

1:0 Markus Prosch (9.), 1:1 René Pawlik (38.), 1:2 Daniel Perdoch (44.), 2:2 Thomas Krengel (75. FE); Rot: Frank Steuke (Grünewald, 55.); SR: Michael Kirbis (Kostebrau).

 

14.04.2014

22.Spieltag

 

SV Grün- Weiß Annahütte : VfB Klettwitz 1:0 (1:0)

 

 

1:0 Benjamin Filehr (34.); SR: Frank Daniel (Lausitz).

 

Das 100. Derby zwischen Annahütte und Klettwitz war ein schnelles und gutklassiges Kreisligaspiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Allein die Auswertung ließ mehr als zu wünschen übrig. 150 Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein Spiel mit leichten Vorteilen für die Heimelf. Ein sehenswerter Freistoßtreffer sorgte für das 1:0. Im zweiten Abschnitt kamen die Hausherren nicht mehr richtig in die Partie und verteidigten mit Mann und Maus ihren knappen Vorsprung. Der VfB kämpfte hartnäckig, der Ausgleich gelang den Klettwitzern jedoch nicht mehr. Am Ende blieben die drei Punkte in Annahütte, die sich nach ihrem 14. Saisonsieg weiter Hoffnungen auf den Aufstieg in die Kreisoberliga machen können. Der VfB verlor ein wenig den Anschluss an das Spitzenduo.

 

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

08.04.2014

21.Spieltag

 

Blau- Weiß Lindenau : SV Grün- Weiß Annahütte 2:0 (2:0)

 

1:0 Lars Kaubisch (20.), 2:0 René Watzig (28.); SR: Mario Poick (Klettwitz).

 

Der Gast aus Annahütte begann dominant und ließ die Parkelf in der ersten Phase der Partie nicht ins Spiel kommen. Mit dem 2:0 war der Spielverlauf dann praktisch auf den Kopf gestellt. Die sichere Führung im Rücken ließ die Gastgeber aber immer stärker werden. Sie schufen jetzt ein optisches Gleichgewicht und wurden im zweiten Abschnitt immer überlegener. Von Annahütte war bis auf die starke Anfangsoffensive jetzt nichts mehr zu sehen. Für die Blau-Weißen sprang trotz guter Möglichkeiten nichts Zählbares mehr heraus. Lindenau blieb vor 140 zahlenden Zuschauern auch im fünften Spiel in Folge ohne Gegentreffer. Annahütte kassierte die zweite Rückrundenpleite hintereinander.

(Quelle: Fußballkreis SFB )

14.Spieltag 2.Mannschaft

 

 

FSV Guteborn II : SV Grün- Weiß Annahütte II 1:4 (1:2)

 

 

0:1 Martin Rodewald (1.), 1:1 Stefan Schröter (5.), 1:2 Patrick Händler (13.), 1:3 Martin Rodewald (28.), 1:4 Daniel Perdoch (70.); SR: Frank Schulz (Annahütte, als Ersatz für den nicht angereisten SR)

 

01.04.2014

20.Spieltag

 

SV Grün- Weiß Annahütte : Eintracht Ortrand 1:6 (1:3)

 

 

0:1 Lucas Klaus (10.), 1:1 Martin Rodewald (12.), 1:2 Lucas Klaus (28.), 1:3, 1:4 Eric Buntzel (42., 67.), 1:5, 1:6 Lucas Klaus (68., 74.); SR: Benjamin Buttenstedt (Senftenberg).

 

Nach vier Siegen in Folge gingen die Grün-Weißen hochmotiviert in das Spiel gegen den Favoriten. Doch die Heimelf stand von Anfang an neben den Schuhen. In der ersten Halbzeit hielt sich alles noch in Grenzen, doch mit zunehmender Spielzeit verloren die Hausherren immer mehr den Zugriff auf die Partie und luden die Gäste förmlich zum Toreschießen ein. Annahütte versuchte noch einmal, das Spiel zu drehen, nach dem 1:4 war die Heimniederlage aber nicht mehr abzuwenden. Danach gab es viele Fehler im Aufbauspiel, Fehler in der Verteidigung, kurz gesagt: Annahütte fand nicht mehr statt. Die Gäste ließen nicht nach und bestraften die kleinsten Fehler. So bekamen die Gastgeber, die als Ziel weiterhin den Aufstieg in die Kreisoberliga ausgegeben haben, noch eine gehörige Klatsche.

 

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

23.03.14

19.Spieltag

 

 

Eintracht Lauchhammer II : SV Grün- Weiß Annahütte 0:1 (0:1)

 

0:1 Alexander Krüger (24. HE); SR: Tom Zimmermann (Lauchhammer).

 

Diese Partie war sicherlich nichts für Fußballästheten. Es war ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich die Akteure zumeist zwischen den Strafräumen bewegten. Chancen waren absolute Mangelware. Der Handelfmeter, den Krüger eiskalt verwandelte, sorgte schon nach einer knappen halben Stunde für die Entscheidung. Die Eintracht-Reserve wollte sich mit der drohenden Heimniederlage nicht anfreunden und machte in der Schlussviertelstunde noch einmal richtig Druck. Zählbares sprang allerdings nicht mehr heraus. Annahütte hätte mit einigen Kontermöglichkeiten den Sack endgültig zumachen können. Die Grün-Weißen konnten ihren Aufwärtstrend bestätigen, haben aber jetzt mit Ortrand, Lindenau und Klettwitz drei starke Gegner vor der Brust.

 

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

18.03.2014

18.Spieltag

 

 

SV Grün- Weiß Annahütte : SG Kroppen 1958 3:1 (2:0)

 

 

1:0 Manuel Kresse (12.), 2:0 Sebastian Schneider (31.), 3:0 Manuel Kresse (85.), 3:1 Tobias Opelt (90.); SR: Gerd Werner (Finsterwalde).

 

Annahütte wollte nach einem guten Rückrundenstart den dritten Dreier in der zweiten Halbserie folgen lassen. Dementsprechend agierten die Grün-Weißen von Beginn an. Die Gäste konnten sich bei ihrem Torwart bedanken, dass es nur mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Pausenkabinen ging. Kroppen begann die zweite Halbzeit wie ausgewechselt und setzte Annahütte unter Druck. Es war jetzt ein kampfbetontes Spiel, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Chancen gab es hüben wie drüben, der Ball wollte aber einfach nicht ins Tor. So dauerte es bis zur 85. Minute, ehe Kresse mit seinem zweiten Treffer den Sack zumachte. Kroppen kämpfte bis zum Schluss und belohnte sich schließlich noch mit dem Ehrentor.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

13.Spieltag 2.Mannschaft

SV Grün- Weiß Annahütte II : SG Kroppen1958 II 3:0 (1:0)

 

 

1:0, 2:0 David Prasse (34., 48.), 3:0 Daniel Perdoch (50.); SR: Günter Baer (Senftenberg).

 

 

11.03.2014

17.Spieltag

 

SG Frauendorf : SV Grün- Weiß Annahütte 1:3 (1:3)

0:1 David Prasse (9.), 0:2 Alexander Krüger (29.), 0:3 Sebastian Schneider (32.), 1:3 Marcel Hoffmann (33.); SR: Christian Gorczak (Ortrand).

 

Die Talfahrt der Frauendorfer geht weiter. Schon nach einer guten halben Stunde waren für die SG alle Messen gesungen. Zwei Sonntagsschüsse zum 0:2 und 0:3 sorgten schon früh für klare Verhältnisse. Der Anschlusstreffer konnte über die desolate Spielweise der Platzherren nicht hinwegtäuschen. Auch als alles schon entschieden war, vermisste man ein Aufbäumen der Frauendorfer, die sich wieder einmal in ihr Schicksal ergaben. Annahütte hatte über die gesamten 90 Minuten leichtes Spiel. Man hatte eigentlich nie den Eindruck, dass hier noch etwas anbrennen könnte. Die Grün-Weißen sind weiter auf dem Vormarsch und sicherten sich nach dem zweiten Rückrundensieg den fünften Tabellenplatz.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

05.03.2014

16.Spieltag

SV Grün- Weiß Annahütte : Blau- Gelb Hosena 5:0 (4:0)

1:0 Stefan Schulz (8. ET), 2:0 Martin Rodewald (10.), 3:0 David Prasse (31.), 4:0 Manuel Kresse (37.), 5:0 Sebastian Schneider (80.); SR: Peter Wickfeld (Annahütte).

 

Die Grün-Weißen wollten die 0:1-Schmach aus dem Hinspiel vergessen machen. Obwohl acht Stammspieler fehlten, ging die Heimelf von Beginn an konzentriert zur Sache und war spielbestimmend. Die Hosenaer wussten gar nicht, wie ihnen geschah. Ohne eine einzige eigene Chance lagen sie gegen stark auftrumpfende Annahütter schon zur Pause mit 0:4 hinten. Und damit waren sie noch gut bedient. Nach einer viertelstündigen Schlafphase im zweiten Abschnitt wachten die Gastgeber wieder auf. Es wurden noch viele Möglichkeiten herausgespielt, aber der Biss aus Halbzeit eins war nicht mehr vorhanden. Trotzdem siegte Grüß-Weiß souverän gegen eine Mannschaft aus Hosena, die an diesem Tag eigentlich gar nicht auf dem Platz war.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

02.12.2013

14.Spieltag

 

SV Großräschen II : SV Grün- Weiß Annahütte 6:2 (2:1)

1:0 Florian Kuhnert (11.), 1:1 Enrico Wähner (23.), 2:1 Christian Jahn (31. FE), 3:1 Philipp Sonntag (61.), 4:1 Christian Jahn (63.), 4:2 Stephan Michlick (84.), 5:2 Philipp Sonntag (88.), 6:2 Kai Melke (90.); Gelb-Rot: Silvio Lettow (Annahütte, 90.); SR: Günter Baer (Senftenberg).

Endlich wieder ein Sieg! Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gelang es den Räschener Fohlen, die Negativserie zu beenden. Gegen die favorisierten Gäste zeigten die Gastgeber von Beginn an eine beherzte Partie. Mit hohem Einsatz störte die Heimelf das Aufbauspiel der Annahütter und kam selbst zu gefährlichen Angriffen. Knackpunkt des Spiels war dann der Räschener Doppelschlag nach einer guten Stunde, als Sonntag und Jahn mit sehenswerten Toren zum 3:1 und 4:1 trafen. Auch nach dem 4:2 der Gäste drehten die Einheimischen noch einmal auf und sorgten dadurch für einen vor allem in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg. Ein schöner Erfolg der sehr gut aufgelegten Räschener Mannschaft, aus der man keinen Spieler hervorzuheben brauchte.

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

27.11.2013

13.Spieltag

 

SV 1892 Schwarzheide : SV Grün- Weiß Annahütte 0:2 (0:1)

 

0:1 Silvio Lettow (28.), 0:2 David Prasse (83.); SR: Dietmar Hermann (Schipkau).

Die Gäste übernahmen sofort die Initiative. Sie kamen aber gegen eine sicher stehende 92-Abwehr kaum zu Chancen. So fiel das 0:1 wie aus dem Nichts. Riesenpech kam für die Südteichler auch noch dazu, denn man musste nach Verletzungen in der ersten Halbzeit schon dreimal wechseln. In einem ausgeglichenen zweiten Abschnitt wurde die Partie rassig und spannend. Die klarste Möglichkeit hatten jetzt die Gastgeber, schossen aber freistehend nur den Torwart an. Das hätte der Ausgleich sein müssen. Sie öffneten die Deckung jetzt komplett und kassierten kurz vor Ultimo noch das 0:2. Am Ende gewannen die Gäste zwar glücklich, aufgrund ihrer Cleverness letztlich aber nicht ganz unverdient. Für die Gastgeber war an diesem Tag mehr möglich.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

19.11.2013

15.Spieltag (vorgezogenes Punktspiel)

 

SV Grün- Weiß Annahütte: TSG Großkoschen 5:1 (2:1)

0:1 Sebastian Kattner (13.), 1:1 Sebastian Schneider (19.), 2:1 Silvio Lettow (44.), 3:1 Sebastian Schneider (56.), 4:1 Manuel Kresse (74.), 5:1 Silvio Lettow (77.); SR: Michael Kirbis (Kostebrau).

 

Die Favoritenrolle war eigentlich klar verteilt. Doch urplötzlich lag der Tabellenletzte nach einem harmlosen Freistoß von der Mittellinie in Führung. Die Heimelf war jedoch nur kurz geschockt und drehte die Partie bis zum Pausentee. Nach dem Wiederanpfiff zunächst das gleiche Bild. Die Gastgeber, die wollten und die TSG, die nicht konnte. Doch die Grün-Weißen erhöhten noch einmal den Druck und bauten den Vorsprung aus. Das Ergebnis hätte durchaus höher ausfallen können, aber die Gastgeber ließen noch zahlreiche Chancen liegen. Es war ein hochverdienter Sieg für Annahütte gegen eine schwache Elf von der Alm, die mit den fünf Gegentreffern noch gut bedient war. Der Landesklassen-Absteiger muss aufpassen, nach der neunten Saisonniederlage den Anschluss an das Mittelfeld nicht vollends zu verlieren.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

13.11.2013

12.Spieltag

 

 

 

 

 

SV Grün- Weiß Annahütte: FSV Empor Hörlitz 3:2 (2:1)

 

0:1 Marcel Berndt (24. FE), 1:1, 2:1 Sebastian Schneider (27., 43.), 3:1 Silvio Lettow (71.), 3:2 Marcel Berndt (89. FE); SR: Gerd Werner (Finsterwalde).

 

 

Die ohne fünf Stammspieler angetretenen Annahütter wollten die letzten zwei Niederlagen vergessen machen. Mit einem fragwürdigen Strafstoß ging aber zunächst die Empor-Elf in Front. Doch die Hausherren verkrafteten diesen Rückstand schnell, egalisierten nur drei Minuten später und trafen kurz vor der Pause noch zur Führung. Nach der Pause erspielten sich beide Mannschaften zahlreiche Gelegenheiten, doch erst einmal trafen wieder die Grün-Weißen. Hörlitz setzte danach alles auf eine Karte, was den Gastgebern viele Möglichkeiten zum Kontern bot. Doch diese Vorstöße blieben ohne Torerfolg. Am Ende behielten die Annahütter schließlich die drei Punkte im heimischen Stadion. In den letzten vier Spielen kassierte Annahütte neun Gegentore, sechs davon durch Strafstöße.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB )

 

12.Spieltag 2.Mannschaft

 

SV Grün- Weiß Annahütte II : Empor Hörlitz II 2:3 (1:0)

 

1:0 Martin Kockro (33.), 2:0 David Prasse (56.), 2:1 Marco Deckwerth (62.), 2:2 Christian Hufnagel (71.), 2:3 Stefan Kleinert (79.); SR: Lars Rossow (Klettwitz).

 

05.11.2013

FSV Lauchhammer : SV Grün- Weiß Annahütte 4:0 (1:0)

1:0, 2:0 Marco Paulick (27. HE, 55. FE), 3:0, 4:0 Stephan Sowa (65., 77.); Rot: Christoph Beuger (Annahütte, 27.); SR: Marcel Domann (Senftenberg).

Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf auch nicht ansatzweise wider, denn die Grün-Weißen präsentierten sich als äußerst spiel- und kampfstarkes Team, das dem Tabellenzweiten alles abverlangte. Auch nach der FSV-Führung und der Roten Karte hielten die Annahütter voll dagegen und hätten nach einem Freistoß fast postwendend den Ausgleich erzielt. FSV-Torwart Schouppe lenkte den Ball noch gerade so über die Latte. Nach einem Foul an Bartsch bekam der FSV den zweiten Strafstoß zugesprochen, den wiederum Paulick zum vorentscheidenden 2:0 versenkte. Zwei Kontertore machten dann den Heimsieg für die Blau-Gelben endgültig perfekt, obwohl Annahütte noch einmal alles versuchte, die Partie umzubiegen. Letztendlich aber erfolglos.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB)

 

11.Spieltag 2.Mannschaft

 

Blau- Weiß Lindenau II : SV Grün- Weiß Annahütte II 1:0 (1:0)

1:0 Patrick Richter (22.); SR: Wolfgang Nuglisch (Lauchhammer).

 

30.10.2013

SV Grün- Weiß Annahütte : BSG Chemie Schwarzheide 1:2 (1:0)

1:0 Sebastian Schneider (22.), 1:1 Karsten Tränkner (71. FE), 1:2 Marco Noack (73.); SR: Thomas Baumann (Guteborn).

Die punktgleichen Kontrahenten schenkten sich nichts. Annahütte hatte zunächst leichte Vorteile und gab auch nach der Führung weiter Gas. Heraus kam allerdings nichts. Auf der Gegenseite trafen die Chemiker nach einem 30-Meter-Freistoß nur den Pfosten. Nach dem Wechsel kam Schwarzheide gegen die passiver werdenden Gastgeber besser ins Spiel, allerdings ohne gefährliche Torraumszenen. Einen umstrittenen Elfmeter nutzten die Gäste dann zum Ausgleich. Und nur zwei Minuten später gab es einen Eckball für die BSG, der nach Meinung der Hausherren auch keiner war. Nutznießer war Noack, der seine Elf in Front schoss. Die Grün-Weißen versuchten noch einmal alles, aber ohne Erfolg. Am Ende gab es glückliche Chemiker und wütende Gastgeber.

(Quelle: Fußballkreis SFB)

 

10.Spieltag 2.Mannschaft

 

Blau- Weiß Sedlitz : SV Grün- Weiß Annahütte II 2:2 (0:1)

0:1 Martin Rodewald (10.), 0:2 David Prasse (55.), 1:2 Ahmed Mohamed Abdilahi (65.), 2:2 Christel Nkeng (81.); SR: Benjamin Buttenstedt (Senftenberg)

 

22.10.2013

 

FSV Brieske /Senftenberg II : SV Grün- Weiß Annahütte 1:3 (0:2)

0:1, 0:2 Sebastian Schneider (7., 21.), 0:3 Marvin Geisler (70.), 1:3 Mirko Schulze (90. FE); SR: Andreas Walter (Uebigau).

 

Nach der Pause am vergangenen Pokalwochenende wollten die Grün-Weißen den Kickern von Brieske Die Zweete einen Punkt entführen oder sogar noch eventuell den Dreier mit nach Hause nehmen.

 

Es wurde auf dem Kunstrasen angepfiffen und sofort nahm Annahütte das Zepter in die Hand und bespielte die überraschte Briesker Mannschaft. Nach 7 Minuten zappelte auch schon der Ball im Netz der Gastgeber. Mit einem Steilpass wurde Sebastian Schneider auf die Reise geschickt, der sich stark gegen zwei Mann durchsetzte und den Keeper am Ende noch überlupfte.

 

Brieske fand überhaupt nicht ins Spiel gegen die stark spielende Annahütter Mannschaft und so kam nach einer schönen Flanke von Benjamin Filehr, die unglücklich von einem Briesker verlängert wurde, Sebastian Schneider zu seinem zweiten Treffer.

 

Bis zum Pausentee erspielte Grün-Weiß sich noch ein paar Chancen, doch die wurden leider vergeben und es hätte nach einem Foul an Marvin Geisler sogar Strafstoß geben müssen, doch der Schiri ahndete dieses Foul nicht.

 

Nach der Pause kam Brieske ein wenig ins Spiel und sorgte für ein wenig Unruhe vor dem Tor von Annahütte, doch es passierte nichts. Die Gäste bekamen nach zehn Minuten wieder das Spiel in den Griff und bauten nach Kopfballverlängerung von Sebastian Schneider auf Marvin Geisler die Führung aus. Danach war der Wille bei Brieske gebrochen und Annahütte hätte die Führung noch weiter ausbauen können, scheiterte aber mal wieder an der Chancenverwertung.

 

Kurz vor dem Ende entschied der Schiri noch auf Strafstoß für Brieske. Ronny Hurrass war zwar in der richtigen Ecke, aber der Strafstoß war zu platziert geschossen.

 

Alles in allem ein verdienter Sieg der Grün-Weißen, die von Anfang an das Spiel fest im Griff hatten und bis zum Abpfiff eine starke Leistung darboten.

 

(Erstellt durch: S.Pawlik)

 

9.Spieltag 2.Mannschaft  / Nachtrag vom 20.10.2013

FSV Guteborn II : SV Grün- Weiß Annahütte II 0:8 (0:0)

0:1, 0:2 Marvin Geisler (48., 51.), 0:3 Martin Rodewald (54.), 0:4 David Prasse (58.), 0:5 Marvin Geisler (69.), 0:6, 0:7, 0:8 Lars Müller (73., 84., 90.); SR: Kevin Muschinski (Lindenau).

 

08.10.2013

SV Grün- Weiß Annahütte : Elastisch Senftenberg 3:0 (0:0)

 

1:0 Manuel Kresse (55.), 2:0 Benjamin Filehr (63. HE), 3:0 Sebastian Schneider (65.); SR: Kevin Muschinski (Lindenau).

Zu Gast am heutigen Spieltag im Stadion an der Windparkschänke war die Mannschaft von Elastisch Senftenberg. Beide Mannschaften spielten gleich munter drauf los und erlangten einige Chancen.

Die Grün-Weißen waren anfangs ein wenig nervös und brachten die Gäste so zu eigentlich sicheren Tormöglichkeiten, doch die vergaben diese kläglich. Der Gastgeber wurde ruhiger und hielt dagegen, aber bis zum Pausentee passierte nichts besonderes mehr.

Nach der Pause sah man eine ganz andere Heimelf. Grün-Weiß riss das Spiel an sich und erspielte sich Chance um Chance. Nach 55min. zappelte dann auch endlich das Runde im Eckigen.

Annahütte ließ nicht nach und bekam wenig später einen Handelfmeter zugesprochen und erhöhte eine Minute später sogar auf 3:0.

Damit war für Elastisch das Spiel gelaufen, die zwar noch versuchten den Ehrentreffer zu erzielen, doch es gelang ihnen nach vorn sehr wenig. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg der Grün-Weißen, gegen in der ersten Hälfte, stark spielende Gäste.

(Erstellt durch: S.Pawlik)

 

8.Spieltag  2.Mannschaft

SV Grün- Weiß Annahütte II : SV Grünewald 4:6 (2:3)

 

1:0 René Kaminski (7.), 2:0 Martin Rodewald (22. FE), 2:1 Markus Prosch (24.), 2:2 Marco Bruhns (27.), 2:3, 2:4 Markus Prosch (43., 47.), 2:5 Marcus Zeiler (74.), 3:5 Daniel Perdoch (79.), 4:5 René Kaminski (89.), 4:6 Markus Prosch (90.); SR: Günter Baer (Senftenberg).

 

07.10.2013 Nachtrag vom 7. Spieltag

VfB Klettwitz : SV Grün- Weiß Annahütte 4:1 (2:1)

 

1:0 Michael Noack (2.), 1:1 Alexander Krüger (4. FE), 2:1 Christian Most (39.), 3:1 Martin Brundtke (64.), 4:1 Christian Most (79.); SR: Marcel Domann (Senftenberg).

Derby-Time.

 

Die Grün-Weißen waren zu Gast bei den Lila-Weißen Ortsnachbarn in Klettwitz.

 

Das Spiel begann rasant und innerhalb von 4min. stand es 1:1. Der VfB mit seiner ersten Chance spielte die ungeordnete Annahütter Defensive aus und legte ein Tor vor. Im Gegenzug nach dem Anstoß schickte Alexander Krüger mit einem langen Ball Manuel Kresse auf die Reise. Dieser umspielte den ersten Angreifer und wurde danach vom Zweiten im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Alexander Krüger eiskalt.

 

Nach diesem Ausgleichstreffer spielte nur noch eine Mannschaft und das waren die Lila-Weißen. Annahütte hatte mit der neu formierten Mittelachse ihre Probleme, war es beim Spielaufbau oder beim Verteidigen.

 

Der VfB machte das Spiel und die Grün-Weißen liefen nur hinterher. Annahütte hatte in der ersten Hälfte keine Tormöglichkeit mehr, im Gegensatz zum VfB, dieser hatte viele Möglichkeiten.

 

Darunter war ein Foulelfmeter von Christian Most, aber Ronny Hurrass parierte diesen erstklassig. Doch in der 39min. bekam Klettwitz einen Freistoß kurz vorm Strafraum, diesen netzte Christian Most ein.

 

Nach dem Pausentee das gleiche Bild. Annahütte kam etwas besser ins Spiel, konnte aber Klettwitz nicht unter Druck setzen. Das Spiel der Grün-Weißen war zerfahren und geprägt von Fehlabspielen und unkonzentrierten Ballannahmen. So kam der VfB noch zu zwei Treffern, durch unnötige Ballverluste in der Annahütter Hintermannschaft.

 

Die Grün-Weißen fanden nicht zu ihrem gewohnten Spiel und hatten gegen den VfB an diesem Tag keine Chance die drei Punkte, geschweige denn einen Punkt, mit nach Hause zunehmen.

 

(Erstellt durch: S.Pawlik)

 

7.Spieltag 2.Mannschaft

 

SV Grün- Weiß Annahütte II : Kroppen II 1:1 (1:1)

0:1 Bastian Treutschke (16.), 1:1 Daniel Perdoch (24.); Rot: Silvio Lettow (Annahütte, 39.); SR: Peter Schadewald (Klettwitz).

 

 

24.04.2013

SV Grün- Weiß Annahütte : Blau- Weiß Lindenau 4:1 (2:0)

 

 

1:0 Jörn Herzog (15. ET), 2:0 Alexander Krüger (40.), 3:0 Sebastian Schneider (77.), 3:1 Patrick Trobisch (88.), 4:1 Sebastian Schneider (90.+2); Rot: Kevin Hausdorf (Lindenau, 40.); SR: Fred Schmidt (Lauchhammer).

 

Nach dem verkorksten Spiel in Ortrand wollten die Grün-Weißen ein gutes Spiel gegen Lindenau abliefern. Sie setzten die Gäste auch von Beginn an unter Druck. Auch nach dem unglücklichen Eigentor spielten nur die Hausherren. Von Lindenau kam wenig, und was aufs Tor kam, hielt Schlussmann Hurrass. Nach der Pause ließen die Annahütter etwas nach, und die Parkelf kam besser in die Partie. Aber schon die nächste Chance nutzte man zum 3:0. Mit dem klaren Ergebnis schlich sich bei den Gastgebern der Schlendrian ein, und Lindenau kam zum Ehrentreffer. Doch die Platzherren drehten noch einmal kurz auf und erhöhten in der Nachspielzeit auf 4:1. Der Sieg für Grün-Weiß war von Beginn an gegen harmlose Lindenauer nie in Gefahr.

 

(Quelle: Fußballkreis SFB)

Nächstes Spiel: 28.09.2013 15:00 Uhr

 

VfB Klettwitz : Grün- Weiß Annahütte

 

6.Spieltag 2.Mannschaft

SV Grün- Weiß Annahütte II : Blau- Weiß Lindenau II 5:0 (2:0)

1:0 Daniel Perdoch (5.), 2:0, 3:0 David Prasse (21., 77.), 4:0 Roger Wachtel (80.), 5:0 Martin Rodewald (83.); SR: Silvio Peßolat (Senftenberg).

 

Nächstes Spiel: 29.09.2013 15:00 Uhr

 

SV Grün- Weiß Annahütte II : SG Kroppen II

 

18.09.2013

Eintracht Ortrand : SV Grün- Weiß Annahütte 2:1 (0:0)

0:1 Patrick Paul (51.), 1:1 Robin Bruntsch (69.), 2:1 Florian Kirstein (75.); SR: Wolfgang Nuglisch (Lauchhammer).

 

Alles in allem sahen die Zuschauer eine eher mäßige Partie. Lange Zeit agierten beide Mannschaften nur zwischen den Strafräumen, Torraumszenen waren absolute Mangelware. Zudem prägten viele Stockfehler das Spiel, das bis zur Pause auch keinen Sieger verdient hatte. Im zweiten Durchgang kam etwas mehr Leben in die Partie. Die Gäste legten relativ schnell vor und brachten die Ortrander in Zugzwang. Es dauerte aber noch knapp 20 Minuten, dann gelang der Eintracht der mittlerweile hochverdiente Ausgleich. Nur sechs Minuten später sorgte Kirstein für die Führung der Ortrander, die gegen jetzt kraftlose Annahütter keine Mühe hatten, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Ortrand hält mit diesem Sieg Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

(Quelle:Fußballkreis SFB)

 

Nächstes Spiel: 22.09.2013 15:00 Uhr

 

Grün- Weiß Annahütte : Blau- Weiß Lindenau

 

5.Spieltag 2.Mannschaft

 

Glückauf Kleinleipisch : SV Grün- Weiß Annahütte II 2:5 (0:2)

 

0:1 Sven Jankowski (5.), 0:2 Martin Rodewald (40.), 1:2 Sebastian Krüger (52. FE), 2:2 Toni Ulke (57.), 2:3 Martin Rodewald (63.), 2:4, 2:5 David Prasse (78., 83.); SR: Christopher Weber (Lauchhammer).

 

Nächstes Spiel: 22.09.2013 13:00 Uhr

Grün- Weiß Annahütte II : Blau- Weiß Lindenau II

 

 

03.09.2013

SV Grün- Weiß Annahütte : Eintracht Lauchhammer II 3:1 (1:1)

 

0:1 Ronny Leisker (16.), 1:1 Patrick Paul (39.), 2:1 Marcel Böttger (51. ET), 3:1 Alexander Krüger (61. HE); SR: Peter Wickfeld (Annahütte).

 

Mannschaftsaufstellung: R. Hurrass, C. Beuger, L. Müller, P. Prasse (65.P.Kabus), A. Römer, S. Schneider, A. Krüger, M.Kresse (73. D. Kittner), S. Michlick, E. Wähner , P.Paul (57.R. Pawlik),

 

 

 

Im zweiten Heimspiel der noch jungen Kreisligasaison empfing Annahütte den Aufsteiger aus Lauchhammer. Die Hausherren begannen die Partie konzentriert und spielten munter nach vorn, doch die Eintracht war immer wieder für einen Konter gut und so kam es nach einem Ballverlust im Mittelfeld zum Konter von Lauchhammer. Diesen nutzten sie eiskalt aus zur Führung.

 

Doch Annahütte kam nicht ins straucheln, sondern spielte unverdrossen weiter nach vorn. Man erspielte sich Chance um Chance, die aber der Keeper von Lauchhammer stark parierte oder beim Schuss von Stephan Michlick die Querlatte rettete.

 

Kurz vor dem Pausenpfiff erzielte Annahütte den Ausgleich, durch einen herrlichen Kopfball von Patrick Paul,

 

Die Grün-Weißen ließen nach dem Pausentee nicht locker und belohnten sich mit dem Führungstreffer. Es dauerte nur zehn Minuten und Annahütte hatte die Möglichkeit das Ergebnis höher zu schrauben, denn der Schiri pfiff und zeigte auf den Elfmeterpunkt, nach einem Handspiel im Strafraum. Den fälligen Strafstoss verwandelte Alexander Krüger eiskalt.

 

Danach hatte Annahütte die Chance das Ergebnis noch auszubauen, aber dies verhinderte der Eintracht Keeper stark. In den letzten zwanzig Minuten wirkte das Spiel sehr zerfahren, aber die Hausherren ließen sich trotz vieler Ballverluste beim Spielaufbau und leichter Konzentrationsschwächen in der Abwehr den Sieg nicht mehr aus den Händen nehmen.

 

Alles in allem ein verdienter Sieg von Grün-Weiß gegen einen stark spielenden Aufsteiger aus Lauchhammer.

 

 

 

Alles für " Grün-Weiß"

 

( Bericht wurde von S.Pawlik erstellt)

Nächstes Spiel: 14.09.2013 15:00 Uhr

 

Eintracht Ortrand : Grün- Weiß Annahütte

SV Grün- Weiß Annahütte II : Empor Hörlitz II 10:0 (6:0)

 

 

 

1:0 Martin Rodewald (6.), 2:0 David Prasse (20.), 3:0, 4:0 Martin Rodewald (31., 38.), 5:0 David Prasse (40.), 6:0 Silvio Lettow (44.), 7:0, 8:0, 9:0 Benjamin Filehr (53., 62., 79.), 10:0 Silvio Lettow (88.); SR: Danny Krüger (Sedlitz).

 

 

 

Mannschaftsaufstellung: K. Krining, M. Rodewald, R. Kaminski, U. Müller (63. S. Jankowski) , R.Wachtel (85. R. Krüger), D. Perdoch, B. Filehr, D. Prasse, L. Gottschalk, M. Kockro, S. Lettow

Nächstes Spiel: 15.09.2013 15:00 Uhr

 

Glückauf Kleinleipisch II : Grün- Weiß Annahütte II

 

27.08.2013

SG Kroppen : SV Grün- Weiß Annahütte 1:2 (0:1)

 

0:1 Sebastian Schneider (20.), 0:2 René Pawlik (64.), 1:2 Kay Günther (70.); Gelb-Rot: Marvin Geisler (Annahütte, 90.+5); SR: Silvio Peßolat (Senftenberg).

 

Mannschaftsaufstellung: R. Hurrass, C. Beuger, L. Müller, S. Schneider, A. Krüger, A. Römer, M.Kresse (90. D. Prasse), M.Geisler, P. Prasse (71.M. Kockro), S. Michlick (59.R. Pawlik), E. Wähner

Am 3.Spieltag waren die Grün-Weißen zu Gast in Kroppen. Die Heimelf war noch ohne Niederlage und ohne Gegentor in den vergangenen zwei Kreisligapartien.

Der Aufsteiger war für Annahütte vom Anpfiff an gefährlich. Auf einem der kleinsten Plätze in der Kreisliga musste man gegen eine lauffreudige und sehr aggressive Gastmannschaft auf alles gefasst sein.

 

Kroppen riss sofort das Spiel an sich und drängte Grün-Weiß in die eigene Hälfte. Die Gäste kamen auf dem engen Platz in den ersten 10 Minuten überhaupt nicht zurecht und hatten bei manchen Kroppener Angriff sehr viel Dusel, um nicht in Rückstand zu geraten.

 

In der 9. Minute stand Manuel Kresse allein vorm Kroppener Schlußmann , leider versengte er den Ball nicht im Gehäuse.

 

Das Spiel wurde von sehr vielen Fouls geprägt und ein richtiger Spielfluss kam von beiden Teams nicht auf.

 

Nach einem Ballgewinn von Alexander Roemer in der 20.Minute, der den Ball auf Alexander Krüger abspielte und dieser den Ball in die Spitze auf Sebastian Schneider weiterleitete, konnten die Annahütter den Führungstreffer bejubeln.

 

Bis zum Pausentee war es kein gutes Kreisligaspiel und die Härte in den Zweikämpfen nahm langsam zu.

 

Danach das gleiche Bild, jeglicher Spielfluss der Grün-Weißen wurde durch ein Foul zum Erliegen gebracht. Doch fünf Minuten nach seiner Einwechselung war Rene Pawlik zur Stelle und baute die Führung auf 2:0, in 64.Minute, aus.

 

Die Hausherren jetzt wild entschlossen setzten alles auf eine Karte und das Spiel wurde noch härter. Dem Schiedsrichter glitt so langsam das Spiel aus den Händen.

 

In dieser Phase gelang Kroppen in der 70. Minute der Anschlußtreffer , daß bedeutete für Hütte einen heißen Tanz über zwanzig Minuten durchzustehen.

 

Die Heimelf aufgeputscht von den Zuschauern, ging jetzt richtig aggressiv zur Sache, kaum drei Ballkontakte von Grün-Weiß schon knallte es wieder. Kroppen stürmte Richtung Gästetor und hatte noch sehr viele Möglichkeiten zum Ausgleich, doch Ronny Hurrass hielt die drei Punkte für Annahütte fest. Leider musste Marvin Geisler wegen einem Handspiel den Platz mit Gelb/Rot verlassen, doch kurz danach pfiff der Schiri nach sechs minütiger Nachspielzeit ab.

 

Alles in allem ein sehr hartes Stück Arbeit für Grün-Weiß, gegen den Aufsteiger. Durch eine starke Mannschaftsleistung und den unbedingten Willen zum Sieg waren die drei Punkte für Hütte verdient.

 

 

 

Alles für " Grün-Weiß"

 

( Bericht wurde durch S.Pawlik erstellt)

 

Nächstes Spiel: 01.09.2013 15:00 Uhr

Grün- Weiß Annahütte : Eintracht Lauchhammer II

 

3.Spieltag 2.Mannschaft

Blau- Weiß Sedlitz : SV Grün- Weiß Annahütte II 4:3 (3:1)

1:0 Christel Nkeng (2.), 2:0 Jurij Schmidt (13.), 2:1 Denny Kittner (28.), 3:1 Christel Nkeng (40.), 3:2 Denny Kittner (63.), 3:3 Paul Kabus (79.), 4:3 René Zernick (86.); SR: Manfred Koall (Großräschen).

 

Mannschaftsaufstellung: K. Krining, M. Rodewald, R. Kaminski, R. Sauer, S. Lettow (46. R. Krüger), D. Perdoch, S. Jankowski, D. Kittner, P. Paul, L. Gottschalk (56. C. Wuntke), P. Kabus

Nächstes Spiel: 01.09.2013 15:00 Uhr

 

Grün- Weiß Annahütte 2 : Empor Hörlitz II

 

 

19.08.2013

2.Spieltag

SV Grün- Weiß Annahütte : SG Frauendorf 5:1 (1:0)

1:0 Sebastian Schneider (11.), 1:1 Sebastian Kunze (52.), 2:1 Sebastian Schneider (65.), 3:1, 4:1 Manuel Kresse (72., 73.), 5:1 Marvin Geisler (90.+2); SR: Dietmar Hermann (Schipkau).

 

Annahütte machte im ersten Heimspiel der Saison sofort Druck auf das Gäste-Tor. Nach vielen ausgelassenen Chancen zappelte der Ball in der 11. Minute endlich im Netz der Gäste. Bis zur Pause war es dann ein ausgeglichenes Spiel. Nach dem Wiederanpfiff wurde die SG mutiger und kam durch einen Kopfballtreffer zum Ausgleich. Doch die Hausherren erhöhten noch einmal die Schlagzahl und erzielten innerhalb von acht Minuten drei Treffer. Das war die Entscheidung, aber Annahütte hatte noch nicht genug und schraubte das Ergebnis weiter in die Höhe. Während die Grün-Weißen ihren ersten Saisonsieg feiern konnten, war es für die Frauendorfer schon die zweite Pleite in der noch jungen Spielserie.

(Quelle: Fußballkreis SFB)

Nächstes Spiel: 25.08.2012 15:00 Uhr

 

SG Kroppen :  SV Grün- Weiß Annahütte

 

 

2.Spieltag 2.Kreisklasse

SV Grün- Weiß Annahütte II : Blau- Weiß Lindenau II 4:1 (2:1)


1:0 Denny Kittner (1.), 2:0 Sven Jankowski (8.), 2:1 Patrick Richter (9.), 3:1 Silvio Lettow (51.), 4:1 Denny Kittner (65.); SR: Uwe Siche (Hohenbocka).

Nächstes Spiel: 25.08.2012 15:00 Uhr

 

Blau- Weiß Sedlitz : SV Grün- Weiß Annahütte II

 

12.08.2013

1.Spieltag

SV Blau- Gelb Hosena : SV Grün- Weiß Annahütte 1:0 (0:0)

1:0 Steve Schweitzer (87. FE)

Mannschaftsaufstellung: R.Hurrass, M.Geisler, C.Beuger, P.Prasse, S.Michlick, L.Müller, R.Pawlik (69. M.Kockro), A.Krüger, P.Kabus, B.Filehr (74.D.Kittner), S.Lettow (55.S.Schneider)

Endlich war es wieder soweit. An diesem Wochenende begann die Kreisligasaison 2013/14. Der erste Gegner für die neu formierte Mannschaft von Grün- Weiß, hieß Blau- Gelb Hosena. Die Annahütter wollten von Anfang an das Zepter in die Hand nehmen, dies gelang auch sehr gut. Die erste Chance von Hütte war schon in der ersten Minute durch Paul Kerbus, doch der Verteidiger rettete auf der Torlinie für den schon geschlagenen Torhüter. In den weiteren Minuten der ersten Halbzeit war die Partie sehr zerfahren und geprägt von vielen Fehlpässen. Die Grün- Weißen wollten, doch immer wieder war ein Spieler von Hosena dazwischen. In der 12 min. hatten viele schon den Torschrei auf den Lippen, denn nach herrlichen Zusammenspiel von Rene Pawlik und Christoph Beuger war der zuletzt genannte allein vorm Torwart. Doch anstatt den Ball ins Tor zu schießen, landete er in den Armen des Hosenaer Schlußmannes. Bis zum Pausenpfiff versuchte Annahütte alles um in Führung zu gehen, doch es gelang nicht das Hosenaer Abwehrbollwerk zu durchbrechen.

Nach der Halbzeitansprache des Trainerteams rollte Angriffswelle um Angriffswelle auf das Tor der Gastgeber. Es wurde auch durch Spielerwechsel probiert noch mehr Druck nach vorn zu entwickeln. Doch leider wollte das Runde nicht ins Eckige. In der 60 min. war der Ball im Netz. Nur zum Ärger der Grün- Weißen wurde der Treffer nicht gegeben. Nach Torschuß von Alexander Krüger wehrte der Keeper den Ball ab, dieser flog eindeutig hinter der Querlatte ins Netz, sprang aber wieder raus und wurde von den Hosenaern geklärt. Proteste der Trainer und mitgereisten Fans brachten leider nichts, der Schiri gab den Treffer nicht. Jetzt wollten es die Annahütte noch mehr, doch jedesmal war ein anderes Körperteil der Gastgeber im Weg oder der Torhüter hielt die aufs Tor geschossenen Bälle. Hosena verteidigte mit Mann und Maus. Zehn Minuten vor dem Ende der Partie fuhr der Gastgeber noch zwei Angriffe. Der erste wurde von den Grün- Weißen noch gut verteidigt. Nur leider der zweite führte nach Foulspiel von Lars Müller im Strafraum zum Foulelfmeter. Den der Hosenaer eiskalt verwandelte.

Nun erst recht. Um wenigstens ein Punkt mit nach Hause zu nehmen, warf Grün- Weiß alles nach vorn. In der letzten Spielminute der regulären Spielzeit wurde Stephan Michlick im Strafraum vom Hosenaer Schlußmann einfach umgerannt. Es gab zurecht einen Foulelfmeter für Hütte. Doch leider zum Entsetzen aller, verschoß Christoph Beuger diese letzte Möglichkeit zum Ausgleich. Denn dies war die letzte Aktion im ertsen Pflichtspiel der Grün- Weißen aus Hütte. Die Mannschaft hat alles gegeben, doch stand Fortuna diesmal nicht auf unserer Seite.

(Spielbericht wurde erstellt durch: S. Pawlik)

 

1. Spieltag 2.Kreisklasse

SV Grünewald : SV Grün- Weiß Annahütte II 1:1 (1:0)

1:0 Marcel Nowak (11.), 1:1 Manuel Kresse (75.); SR: Manfred Paulisch (Sallgast)